Erstellt am 12. April 2016, 00:24

von Mathias Schranz

MilAk-Park: Militär geht gegen Biber vor. Mehrere Tiere verursachen rund um Pionierteich in Wiener Neustädter MilAk-Park großen Schaden. Zwei Biber wurden deswegen bereits getötet.

Eines der Opfer der Biber am Pionierteich: Diese alte Weide wurde von den Tieren in nur wenigen Stunden gefällt. Sie soll in dieser Form als natürliche Versteckmöglichkeit für Teichbewohner bestehen bleiben.  |  NOEN, Schranz

Biber haben sich in den letzten Jahren im Pionierteich in der MilAk breit gemacht. Nicht ohne Folgen: Mehrere Bäume wurden bereits gefällt, andere so stark beschädigt, dass sie entfernt werden müssen.

Deswegen haben man den Biberschutzbeauftragten des Landes hinzugezogen. Nach Absprache habe man bisher zwei Tiere entfernt, so Kerschbaumer, der auf Nachfrage bestätigt, dass diese getötet wurden. „Alles rechtes“, wie er im NÖN-Gespräch betont.

Mehr dazu in der Printausgabe der Wiener Neustädter NÖN.