Wiener Neustadt

Erstellt am 05. August 2016, 15:10

Chemielegende geht in den wohlverdienten Unruhestand. OstR Mag. Johann Galler tritt offiziell nach 39 Dienstjahren am 31. August 2016 in den Ruhestand, er wird allerdings mit einem Sondervertrag des Landeschulrates zwei Jahrgänge des Militärrealgymnasiums zur Reifeprüfung führen bis zur Schließung der Schule im Juni 2018.

Johann Galler trat mit 1. 9. 1979 als junger 26-jähriger Chemie- und Physiklehrer seinen Dienst am BRGfB und MilRG an. „Eine ‚Legende‘ erzählt, der OStR hätte den alten Chemiesaal in der Burg in die Luft sprengen wollen, um einen neuen in der Daun-Kaserne zu bekommen“ erzählt schmunzelnd Obst Mainhart bei der Würdigung im Innenhof des MilRG unter Anwesenheit des Schulleiters und des gesamten Lehrkörpers sowie des Kaderpersonals und aller Militärgymnasiasten.

„Deine tiefe Verbundenheit mit den Schülerinnen und Schülern unseres Hauses zeigt sich vor allem auch in deinen treuen Teilnahmen an Jubiläumsveranstaltungen deiner ehemaligen Klassen“, fügte der Kommandant hinzu, bevor er sich bedankte: „Im Namen der vielen Militärgymnasiasten und in meinem Namen danke ich dir sehr herzlich für dein stetes, wohlwollendes und fürsorgliches Bemühen um uns und unser Fortkommen im Schulbataillon, ich wünsche Dir einen wohlverdienten Ruhestand alles Liebe und Gute, vor allem viel Glück und Gesundheit für die Zukunft im Kreise deiner Familie!“

Dr. Werner Sulzgruber bedankte sich als Schulleiter beim Pädagogen, Chemiker und Physiker mit Leib und Seele, aber auch Jugend-Rot-Kreuz- und Bildungsbeauftragten und freue sich dank des Sondervertrages noch auf zwei weitere Jahre der guten Zusammenarbeit.

Später kam Brigadier Mag. Gerhard Herke, Kommandant der Theresianischen Militärakademie, noch hinzu, der nach seinen vielen Terminen an diesem Tag, es sich nicht nehmen ließ, den OStR Galler persönlich mit einem Abschiedsgeschenk zu würdigen.

Herr Schuster und sein Team der Küche Daun hatten ein hervorragendes Grill-Büffet für alle Festgäste gerichtet. Kaffee und Kuchen rundeten dieses sehr gemütliche Beisammensein von Schülern, Lehrern und Kaderpersonal des Militärrealgymnasiums ab.