Erstellt am 21. April 2016, 03:54

von Doris Hoefer

Mögliche Freigabe von Privatstraße: Radeln am Unterberg?. Mountainbiker könnten in Zukunft offiziell auf den Unterberg fahren. Grundeigentümer beschließen.

 |  NOEN, Symbolbild

"Es kann sein, dass es was wird", so kündigt ÖVP-Bürgermeister Gottfried Brandstetter eine mögliche Nutzung der Straße, welche auf den Unterberg führt, für Mountainbiker an.

Die Straße befindet sich in Privatbesitz, es gäbe bereits Zusagen von Grundbesitzern, dass sie in Zukunft zum Fahrradfahren benutzt werden darf. Der Grund dafür ist, dass schon jetzt viele Radfahrer die Straße illegal benutzen würden. Auch die Grundbesitzer würden meinen, dass es besser sei, wenn eine beschilderte Straße zustande käme. Die Straße würde von Thal über den Unterberg bis nach Rohr im Gebirge führen. „Die Verträge müssen mit den Grundbesitzern gemacht werden, die Gemeinde kann da nichts beschließen“, erklärt Brandstetter die Lage.

Auch für E-bike Liebhaber wird in der Umgebung einiges getan. Bei den Myrafällen gibt es schon länger eine E-Tankstelle. Das Schneebergland, genau genommen die Gemeinden, welche im Rahmen der „Erlebnisregion Schneebergland“ touristisch aktiv sind, denken über die Etablierung eines E-Bike-Netzes nach. Es solle zwei Ausbaustufen geben, erklärt verantwortlicher Gemeinderat Peter Steinwender aus Grünbach. Bei der ersten Ausbauphase könnten Gutenstein und die Mamauwiese dabei sein.