Erstellt am 30. März 2016, 05:44

von Carina Pürer

Nach Nazi-Posting: Ruess muss gehen. „Hitlergruß erwidern“: Lanzenkirchens FPÖ-Mandatar Christian Ruess muss nach Facebook-Entgleisung gestern Dienstag sein Amt niederlegen.

Im von Ruess geteilten Führerschein-Testbild ist die Antwortmöglichkeit »Hitlergruß unbedingt erwidern« angekreuzt - für die Bezirks-FPÖ nicht tragbar.  |  NOEN, zVg
x  |  NOEN, privat
Den Screenshot eines Postings, das Lanzenkirchens FPÖ-Gemeinderat Christian Ruess auf der Social-Media-Plattform „facebook“ geteilt hatte, bekam die NÖN in der Vorwoche zugespielt. Zu sehen ist ein Bild eines Führerscheintests, auf dem ein Polizist mit erhobener Hand an einer Kreuzung steht.

Darunter stehen Antwortmöglichkeiten betreffend das richtige Verhalten in dieser Situation zur Wahl. Jene, die angekreuzt ist, lautet: „Hitlergruß auf jeden Fall erwidern.“ Im Zuge der NÖN-Recherche kam es zum Paukenschlag: Christian Ruess trat als Gemeinderat zurück.

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe der NÖN!