Erstellt am 17. Februar 2016, 05:19

von Josef Kleinrath

Neudörfler Straße: Ausbau gegen Chaos. Alle Grundstücke links der Neudörfler Straße ab dem Billa- Kreisverkehr bis zur S4-Auffahrt werden mit einer Bausperre belegt.

Der Kreisverkehr Neudörfler Straße mit der Nestroystraße: Der Kreisverkehr soll Richtung Billa-Parkplatz verlegt werden, rechts vorbei soll eine Fahrspur für Fahrzeuge kommen, die aus der Stadt geradeaus fahren wollen. Die Bausperre betrifft alle Grundstücke links der Neudörfler Straße ab dem Kreisverkehr.  |  NOEN, Franz Baldauf

Die Stadteinfahrt vom Burgenland bzw. der Autobahnabfahrt Wiener Neustadt Ost kommend ist schon seit Jahren von immer stärkerem Verkehrsaufkommen betroffen. Und der Verkehr steigt stetig weiter, schließlich wird in dem Bereich massiv gebaut. Und auch die Realisierung der Ostumfahrung steht bevor.

Am kommenden Freitag beschließt der Gemeinderat nun eine Bausperre für alle Grundstücke, die sich links der Neudörfler Straße zwischen dem Kreisverkehr mit der Nestroystraße bis hin zur S4-Auffahrt befinden. Baustadtrat Franz Dinhobl bestätigt: „Im Zusammenhang mit der Ostumfahrung ist der vierspurige Ausbau der Neudörfler Straße in diesem Bereich eine Überlegung.“

"Vierspuriger Ausbau nötig"

Weiters ist angedacht, den Kreisverkehr bei der Nestroystraße so weit in Richtung „Billa-Parkplatz“ zu verlegen, dass stadtauswärts eine Fahrspur beim Kreisverkehr auf der Seite des Akademieparks vorbeigeführt werden kann. Das soll die Wartezeiten bei dem bereits an der Kapazitätsgrenze angelangten Kreisverkehr massiv verringern. „Dafür wäre auch ein vierspuriger Ausbau nötig“, erklärt Dinhobl.

Zwei Jahre soll die Bausperre vorerst gelten, er ist auch überzeugt, dass die Stadt für die Realisierung dieses Straßenbauprojektes Teile einiger Grundstücke brauchen werde. Und was den Zeithorizont betrifft, ist Dinhobl überzeugt: „Auf die Realisierung der Ostumfahrung wird man mit diesem Projekt nicht warten können.“