Erstellt am 03. Februar 2016, 04:53

Neustädter Bands für Amadeus nominiert. „Seiler & Speer“ in sechs Kategorien nominiert – auch „Drescher“/„Bloodsucking Zombies“ wieder dabei.

Die »Drescher«, bestehend aus Roland und Gernot Engel, Bernd Wograndl, Sigi Meier und Filip Rado, sind in der Kategorie »Hard/Heavy« nominiert.  |  NOEN, Foto: Drescher

Im Rahmen einer Pressekonferenz wurden am vergangenen Donnerstag jene österreichischen Künstler bekanntgegeben, die sich Hoffnungen auf den diesjährigen „Amadeus“-Award machen dürfen. In insgesamt 18 Kategorien sind jeweils fünf Künstler bzw. Bands nominiert – und dabei ist auch die Wiener Neustädter Beteiligung relativ groß.

Ganz vorne dabei sind – wie erwartet – der Wöllersdorfer Christopher Seiler und der Sollenauer Bernhard Speer, die derzeit als „Seiler und Speer“ auf Erfolgskurs sind. In gleich sechs Kategorien sind die beiden nominiert – als Band des Jahres, als Live-Act des Jahres, als Songwriter des Jahres sowie mit „Ham kummst“ auch in den Kategorien „Song des Jahres“ und „Album des Jahres“ sowie in der Kategorie „Pop/Rock“.

Abgesehen davon darf sich Wiener Neustadt vor allem in der Kategorie „Hard/Heavy“ Hoffnungen auf einen heimischen Preisträger machen – denn wie schon im Vorjahr sind hier einerseits die „Drescher“, rund um Steuerberater Gernot Engel nominiert, andererseits die Gewinner des Vorjahres: die „Bloodsucking Zombies From Outer Space“, bestehend aus Dead Gein (Gesang, Schlagzeug), Mr. Evilize (Gitarre, Backing Vocal), The Reverend Bloodbath (Keyboard, Backing Vocal) und Dr. Schreck (E-Bass, Kontrabass).

In der Kategorie „Electronic/Dance“ sind „Her Voice over Boys“ mit der in Wiener Neustadt bekannten Ex-“Herbstrock“-Sängerin Anna Müller nominiert – im Vorjahr hatten sie eine Nominierung für den Amadeus-Award noch abgelehnt.

Bis zur Preisverleihung dauert es jedenfalls noch einige Wochen – die Gewinner werden am 3. April gekürt.