Erstellt am 31. Mai 2016, 06:25

von Anna Hlawatsch

Parker: 20 Jobs weg. Maschinenbau-Unternehmen Parker Hannifin kündigt 20 Mitarbeiter, Teile der Produktion werden mit Ende Juni nach Tschechien verlagert.

Parker Hannifin in der Badener Straße: Teile der Produktion werden ins Ausland verlagert. Franz Baldauf  |  NOEN, Franz Baldauf

Schwere Zeiten für Mitarbeiter der orstansässigen Parker Hannifin Manufacturing Austria GmbH in der Badener Straße 12, Wiener Neustadt: Das Unternehmen kündigt mit Ende Juni rund 20 Mitarbeiter in der Produktion von Druckluftaufbereitungsgeräten, wie gegenüber der NÖN bestätigt wurde.

Markus Genser von Parker Hannifin: „Wir verlagern unsere Produktion mit Ende Juni nach Tschechien.“ Grund dafür soll eine strategische Konzernentscheidung sein. Von dem Umzug seien allerdings vier weitere Mitarbeiter nicht betroffen. Genser: „Derzeit ist unklar, inwiefern die vier Mitarbeiter weiterhin beschäftigt bleiben. Möglich ist eine Transferierung in unsere zweite Gesellschaft, die Parker Hannifin ges.m.b.h.“

Ein Umzug nach Tschechien stehe für die Angestellten nach Genser auf jeden Fall nicht am Plan. „Sie bleiben auf jeden Fall in Wiener Neustadt.“ Bereits 2006 hatte die Firma Parker Hannifin in den USA veranlasst, die Produktion von Rohrverschraubungen und Hydraulikzubehör von Wiener Neustadt nach Polen zu verlagern, es waren 69 Mitarbeiter betroffen. Damals kündigte das Unternehmen an, nur mehr mit Handel und Waren in Wiener Neustadt vertreten zu bleiben.