Erstellt am 13. Oktober 2015, 03:42

von Josef Kleinrath

Euro 2016 live am Wiener Neustädter Hauptplatz. Zwei Neustädter Veranstalter planen gemeinsam mit der Arena Nova, die Fußball-EM in großem Rahmen zu übertragen.

Ein erster Entwurf: So soll die „Arena“ am Wiener Neustädter Hauptplatz aussehen, in dem die Euro 2016 live übertragen werden soll. Die Grundfläche wird etwa 25 mal 25 Meter betragen, die Situierung ist ähnlich wie beim Sommerkino geplant.  |  NOEN, zvg

Gestern, Montag, am Abend, nach Redaktionsschluss, hat die Österreichische Fußballnationalmannschaft gegen Liechtenstein ihr letztes Qualifikationsspiel für die Europameisterschaft 2016 in Frankreich absolviert. Der Gruppensieg stand schon zuvor fest, erstmals gelang der Österreichischen Nationalmannschaft die Qualifikation für eine Europameisterschaft, das Team tritt nun zum zweiten Mal nach der Heim-EM 2008 bei einem EM-Turnier in Szene.

x  |  NOEN, Foto: NÖN

Und wie 2008 soll es in Wiener Neustadt ein „Public Viewing“ geben. Vom 10. Juni bis 10. Juli sollen nach Möglichkeit alle Spiele übertragen werden. Der Wiener Neustädter Hauptplatz ist bereits für diesen Zeitraum vorreserviert. Der ehemalige Kicker Mario Linshalm – er hat im Vorjahr ein großes Benefiz-Fußballtennis-Turnier in der Arena Nova auf die Beine gestellt, das heuer am 19.12. wiederholt wird – hat jedenfalls gemeinsam mit Tobias Schriefl ein Konzept dafür eingereicht.

Kooperation mit Arena Nova

Die Umsetzung soll in einger Zusammenarbeit mit der Arena Nova erfolgen. Geplant ist, eine Arena in Anlehnung an ein Stadion am Hauptplatz zu errichten – Platzkapazität: rund 1.500 Personen. Viele Details wollen Linshalm und Co. noch nicht bekannt geben, weil die Umsetzung noch nicht fixiert ist, allerdings wird bereits an einem umfangreichen Rahmenprogramm gearbeitet, damit die Arena auch an spielfreien Tagen sowie auch zu Zeiten, wo keine Euro-Spiele übertragen werden, genutzt werden kann.