Erstellt am 19. April 2016, 10:56

von Mathias Schranz

Rammbock-Bande schlug wieder zu - Täter ausgeforscht!. Kriminelle krachten mit Auto in Hartlauer-Filiale in der Wiener Neustädter Fußgängerzone und räumten danach die Regale leer. Kein Einzelfall! Nun konnten die Täter ausgeforscht und verhaftet werden!

Zurück blieb ein Scherbenhaufen, der von der Freiwilligen Feuerwehr entfernt werden musste.  |  NOEN, privat

Ein Scherbenmeer, dahinter leere Regale: In der Nacht von Sonntag auf Montag krachte es in der Hartlauer-Filiale in der Fußgängerzone Herzog Leopold Straße. Die Täter durchbrachen mit einem Auto das Portal, hatten es danach hauptsächlich auf Film- und Fotokameras abgesehen.

Die Filiale in der Fußgängerzone war erst vor wenigen Monaten Schauplatz eines Rammbock-Einbruchs: Anfang Dezember des Vorjahres waren unbekannte Täter ebenfalls mit einem Auto durch das Eingangsportal gekracht.

x  |  NOEN, privat

Zurück blieb ein Scherbenhaufen, der von der Freiwilligen Feuerwehr entfernt werden musste.

Kurz nach Blitzeinbruch klickten Handschellen

Die genaue Schadenssumme ist bisher noch unbekannt, dürfte aber beträchtlich sein. Wenig später kam es auf S1 im Bezirk Schwechat zu Festnahmen: Im Zuge der laufenden Intensivfahndung und Observationen konnten vier rumänische Täter im Alter von 31, 34, 41 und 42 Jahren festgenommen werden.

Das erbeutete Diebesgut (Digitalkameras, Objektive und Mobiltelefone) und das von den Tätern benützte, am 13. April 2016 in Nestelbach bei Graz gestohlene Fahrzeug konnte sichergestellt werden.

Einbrüche mit gestohlenen Fahrzeugen

Von den Beschuldigten und von zwei weiteren ausgeforschten Mittätern wurden in verschiedenen personellen Zusammensetzungen von Oktober 2015 bis 18. April 2016 folgende Blitz-Einbruchsdiebstähle begangen:

  • 01.10.2015: Einbruch in Hartlauer-Filiale Amstetten

  • 28.10.2015: Versuchter Einbruch in Hartlauer-Filiale Weyer/ Enns (OÖ)

  • 29.10.2015: Einbruch in Elektrogeschäft Puntigam in Kindberg (Stmk)

  • 06.12.2015: Einbruch in Hartlauer-Filiale Wiener Neustadt

  • 11.01.2016: Einbruch in Hartlauer-Filiale Amstetten

  • 22.03.2016: Einbruch in Hartlauer-Filiale Weyer/ Enns (OÖ)

  • 18.04.2016: Einbruch in Hartlauer-Filiale Wiener Neustadt

Vor allen Einbrüchen stahlen die Täter Fahrzeuge der verschiedensten Marken und zertrümmerten mit diesen die Eingangsbereiche der Geschäfte. Danach drangen sie in die Filialen ein, stahlen hochpreisige elektronische Geräte (Digitalkameras, Laptops, Handys, etc.) und flüchteten.

Anschließend fuhren die Einbrecher mit den erbeuteten Fahrzeugen im Frühverkehr Richtung ungarische Grenze und weiter nach Rumänien. Die gestohlenen Fahrzeuge ließen sie kurz nach der österreichischen Grenze auf ungarischem Staatsgebiet zurück.

500.000 Euro Gesamtschaden

Zwei weitere Mittäter konnten bereits ausgeforscht werden. Gegen diese Beschuldigten werden bei der Staatsanwaltschaft Leoben entsprechende europäische Haftbefehle beantragt.

Der Gesamtschaden dieser Einbruchsserie beträgt ca. 500.000 Euro. Die vier festgenommenen Beschuldigten wurden in die Justizanstalt Leoben eingeliefert.