Erstellt am 23. Januar 2016, 20:19

von APA/Red

Reh aus verschneitem Kehrbach gerettet!. Die Feuerwehr Wiener Neustadt beschäftigte am Samstag ein "tierischer" Einsatz: Passanten alarmierten die Florianis wegen eines Rehs, das bei Eiseskälte im Kehrbach festsaß.

 |  NOEN, FF Wiener Neustadt
Die Feuerwehr Wiener Neustadt ist am Samstagnachmittag von Passanten zu einem tierischen Einsatz gerufen worden. Ein Reh hatte sich zu nah an den eingeschneiten Kehrbach gewagt und musste gerettet werden. Das Tier war in das eisige Wasser gestürzt und konnte sich nicht mehr selbstständig befreien, teilte die Feuerwehr in einer Aussendung mit.

Das Reh wurde mithilfe einer Drehleiter und einem Seil gerettet und an Land gezogen. Anschließend wurde das Tier in den Föhrenwald gebracht und wieder freigelassen.

Nicht nur die Rettungsaktion beschäftigte am Samstag die Einsatzkräfte aus Wiener Neustadt. Im Stadtgebiet und auf der Südautobahn (A2) mussten aufgrund des Schneefalls sechs Fahrzeuge nach Verkehrsunfällen geborgen und aus dem Schnee gezogen werden. Auf der B17 wurde ein Lenker bei einem Unfall leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Die übrigen Unfalllenker kamen ohne Blessuren davon.

Videos und Fotos: