Erstellt am 03. Juni 2016, 05:55

von Doris Hoefer

Rettet Pröll Pappeln in Wöllersdorf?. Kampf um Pappeln wandert zu Landeshauptmann. Bürgermeister recherchiert intensiv, um Pappeln zu retten.

ÖVP-Bürgermeister Gustav Glöckler mit den gesammelten Unterschriften und Gutachten.  |  NOEN, zVg

ÖVP-Bürgermeister Gustav Glöckler setzt sich unermüdlich für den Erhalt der Pappeln im Ortszentrum ein, welche nach einer Beschwerde und eines daraus resultierenden Bescheides der Bezirkshauptmannschaft Wiener Neustadt gefällt werden sollen (

).

In der Zwischenzeit sind bereits über 600 Unterschriften aus der Bevölkerung zum Erhalt der Bäume bei der Gemeinde eingegangen. Glöckler hat diese Unterschriften nun an Landeshauptmann Erwin Pröll, auf dessen Unterstützungen in der Causa hofft, übergeben.

Bäume allgemein in einem guten Zustand

Auch andere Maßnahmen hat Glöckler inzwischen gesetzt. Seine Recherchen haben, laut Glöckler, ergeben dass die Bäume bereits zum Zeitpunkt der Kollaudierung der Hochwasserschutzanlage durch die Landesregierung gepflanzt waren und somit keine Abweichung vom wasserrechtlichen Bewilligungskonsens vorlag. Das ebenfalls von ihm in Auftrag gegebene hydraulische Gutachten habe ergeben, dass die Pappelallee zu keinerlei Beeinflussung des Hochwasserabflusses der Piesting führe.

Eine Baumkontrolle durch die Österreichische Bundesforste AG habe zusätzlich gezeigt, dass sich die Bäume allgemein in einem guten Zustand befänden. Gleichzeitig sei darauf hingewiesen worden, dass die Pappeln einen ortsbildprägenden Charakter besäßen und aus diesem Grund erhaltungswürdig seien.