Erstellt am 26. Mai 2016, 05:34

von Kristina Veraszto

„SAMI“ schließt doch. Das Unternehmerpaar Michaela Richter und Samuel Prinz wollen neue Wege gehen und schließen das Kaffeehaus.

Torten, Mehlspeisen und Gebäck wurden in der eigenen Backstube hergestellt.  |  NOEN, zVg

Bis 29. Mai können Gäste noch einmal die bekannte Bäckerei und Kaffee-Konditorei „SAMI“ in der Nadelburggasse besuchen. Michaela Richter und Samuel Prinz wollen sich umorientieren und beschlossen daher aus privaten Gründen, den Pachtvertrag für die Räumlichkeiten nicht mehr zu verlängern.

Zehn Jahre lang war die Kaffeekonditorei die Verwirklichung ihres Traumes. Michaela Richter, Konditorin, und Samuel Prinz, Bäckermeister, investierten ihre Kraft und Energie in das bis zum Ende gut geführte „SAMI“.

Stolz auf das breite Angebot

Besonders stolz war das Unternehmerpaar darauf, dass alle angebotenen Mehlspeisen, Torten und Backwaren im Haus selbst in der eigenen Backstube hergestellt wurden. Qualität und sorgfältiges Eingehen auf die Wünsche der Kunden war für sie nicht nur Pflicht, sondern auch mit Freude verbunden.

In Erinnerungen bleiben Richter und Prinz das erste Oktoberfest sowie die gut besuchten Cocktail- und Grillabende. Nach der Schließung stehen die Räumlichkeiten zur Neuverpachtung zur Verfügung. Interessenten können das Inventar und die Backstube mitübernehmen, wenn sie ebenfalls selbst produzieren wollen. Aber auch nur die Übernahme des Kaffeehauses ist möglich.

Vor der Schließung gibt es noch eines zu sagen: Michaela Richter und Samuel Prinz danken ihren langjährigen Mitarbeitern, die immer kräftig mitgeholfen haben. Besonderer Dank gilt aber den treuen Stammkunden, die in den zehn Jahren die Geschichte der Bäckerei und Kaffee-Konditorei „SAMI“ begleitet haben.