Erstellt am 17. November 2015, 07:10

von Mathias Schranz

Schüsse bei Verfolgung. Per Haftbefehl gesuchter Tschetschene flüchtete mit Auto vor der Polizei - acht Schüsse wurden abgegeben.

Das Fluchtauto landete nach einem Ausritt über einen Erdwall in einem Feld bei Lichtenwörth.  |  NOEN, Foto: Veraszto

Im März dieses Jahres hatte der 26-jährige Tschetschene für Aufregung gesorgt: Gemeinsam mit anderen Burschen hatte er im Zehnerviertel ein Mädchen (16) mit der Pistole bedroht, anschließend hatte er sich mit der Polizei eine wilde Verfolgungsjagd durch ganz Wiener Neustadt geliefert – die NÖN berichtete.

Eigentlich sollte sich der 26-Jährige längst hinter schwedischen Gardinen befinden, besteht doch ein aufrechter Haftbefehl. Am Samstagnachmittag war es fast so weit: Der Gesuchte wurde im Auto fahrend von einem Polizisten in Zivil erkannt. Der rief seine Kollegen an, die sofort die Verfolgung aufnahmen.

Die ging bis nach Lichtenwörth, nahe der Kläranlage. Allerdings wollte der Tschetschene nicht anhalten. Nicht weniger als acht Schüsse eines Polizisten in den linken Vorderreifen konnten den BMW dann zwar nach einem Ausritt über einen Erdwall stoppen, allerdings konnte der 26-Jährige zu Fuß entkommen.

Im Auto waren auch zwei weitere Mitfahrer – gegen sie lagen allerdings keine Straftaten vor. Nach dem Flüchtigen wird weiterhin gefahndet.