Erstellt am 01. Dezember 2015, 15:59

Stadt kontrolliert ab sofort Fahrscheine im ÖBB-Parkdeck. Aufgrund vielfacher Beschwerden führt die Stadt Wiener Neustadt ab 1. Dezember Kontrollen der Fahrscheine von Nutzerinnen und Nutzern des ÖBB-Parkdecks in der Haidbrunngasse durch.

 |  NOEN
Grund dafür ist, dass das Parkdeck immer mehr von Menschen, die gar nicht mit dem Zug unterwegs sind, genutzt wird. Dies soll im Sinne der Pendlerinnen und Pendler nunmehr der Vergangenheit angehören.
 
„Das moderne Parkdeck in der Haidbrunngasse ist von den ÖBB, dem Land NÖ und der Stadt Wiener Neustadt zur Unterstützung der tausenden Pendler, die tagtäglich unseren Bahnhof frequentieren errichtet worden. Wenn sich zeigt, dass diese gar keine Parkplätze mehr dort bekommen, dann muss dem entgegen gewirkt werden“, so Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger zu der Maßnahme.
 
Die Vorschrift, dass das Parkdeck nur mit gültigem Fahrausweis der ÖBB genutzt werden darf, galt schon bislang. Ab sofort wird diese Vorschrift von Bediensteten des städtischen Bauhofes, der für die Instandhaltung des Parkdecks zuständig ist, auch kontrolliert. Die Kontrollen werden ab 1. Dezember jeweils in den Nachmittagsstunden, wenn die Pendlerinnen und Pendler zu ihren Fahrzeugen zurückkommen durchgeführt.