Erstellt am 28. Mai 2016, 17:32

von Mathias Schranz

Trauer um "DJ Jules". Familie und Freunde sind geschockt: DJ Jules Manero ist tot. Der 46-jährige Wiener Neustädter starb an den Folgen eines Risses in der Aorta.

 |  NOEN, Facebook
Der bekannte und beliebte Herrengassen-DJ hatte am Freitagabend auf der Frühlingswiesn als Kellner gearbeitet. Dort wurde ihm plötzlich schlecht, brach zusammen. Die auf der Wiesn stationierten Rettungskräfte des Roten Kreuzes kamen sofort zu Hilfe, wenig später wurde der 46-Jährige mit dem Notarzt ins Wiener Neustädter Spital eingeliefert.

Dort werden Spezialoperationen bei Aortenaneurysmen aber nicht durchgeführt, also musste der Familienvater nach Graz verlegt werden. Da der Rettungshubschraubers wegen der Unwetter nicht starten konnte, wurde er mit dem Notarztwagen ins Grazer Spital gebracht, dort verloren die Ärzte den Kampf um sein Leben.

Auf seiner Facebook-Seite ist die Trauer groß, auch Freund und Lokalbesitzer Christian Schibig ist geschockt. "Wir gehen zusammen trainieren, nächste Woche hätte er mit uns in der Herrengasse seinen Geburtstag gefeiert. Das ist alles ein Wahnsinn."

Auch Christian "Rizzo" Spritzendorfer, Wiesn-Veranstalter und Lokalbesitzer, kann es nicht glauben: "Das ist ein riesengroßes Drama."