Wiener Neustadt

Erstellt am 20. Oktober 2016, 05:21

von NÖN Redaktion

Kultur-Mäzene gesucht. Zum 10. Mal werden heuer im Triebwerk die Mäzene-Katzen verliehen. Unterstützer werden heuer dringender denn je gesucht.

Julia Schwarzer hat die Jubiläums-Katze entworfen.  |  Triebwerk

Die ungewisse Zukunft des Jugend- und Kulturhauses „Triebwerk“ hat die diesjährige Katzengestalterin Julia Schwarzer inspiriert: „Die Katze sollte die Lage des Triebwerks und meine Emotionen diesbezüglich widerspiegeln.“ Denn zum 20-jährigen Jubiläum stehen dem Triebwerk am alten Schlachthof schlechte Zeiten bevor, da die Förderungen von der Stadt empfindlich gekürzt wurden.

„Heuer ist das Triebwerk ganz besonders auf die Mäzene angewiesen“, erklärt Triebwerk-Leiter Conrad Heßler und hofft, dass das doppelte Jubiläum (20 Jahre Triebwerk und die zehnte Mäzene-Katze) noch mehr Gönner auf den Plan ruft. Das Triebwerk sucht also wieder Kultur-Mäzene, die das Jugend- und Kulturhaus unterstützen und ein Kätzchen bei sich beherbergen wollen.

Es gibt sie in drei Größen: Klein um 360 Euro, Mittel um 600 Euro und Groß um 1.000 Euro. Alle Katzen werden im Rahmen der Mäzene-Gala am Dienstag, dem 22. November, verliehen. Mäzenen können sich beim Triebwerk-Leiter Conrad Heßler unter conrad.hessler@triebwerk.co.at oder unter der Nummer 0699 12130007 melden. Der Verein verfügt übrigens über das Spendengütesiegel, daher sind die Beträge steuerlich absetzbar.