Erstellt am 05. Januar 2016, 05:38

von Mathias Schranz

Trofer tritt 2016 von der Polit-Bühne ab. Seit 26 Jahren ist Wolfgang Trofer (56) für die SPÖ im Gemeinderat, Rücktritt wird in diesem Jahr erfolgen.

Wolfgang Trofer  |  NOEN, Baldauf
Die Gerüchteküche der Stadt brodelt – diesmal rund um das SPÖ-Urgestein Wolfgang Trofer. Der Rücktritt des Stadtrats liege unmittelbar bevor, pfeifen die Spatzen von den Dächern. Auf die Gerüchte angesprochen, reagiert Trofer zurückhaltend: „So schnell wird‘s nicht gehen.“

Allerdings meint er schon auch: „Dieses Jahr wird mein letztes Jahr als aktiver Stadtpolitiker sein.“ Und Jahre waren es zur Genüge: Wolfgang Trofer kam 1990 in den Gemeinderat, „diente“ unter den Bürgermeistern Gustav Kraupa, Peter Wittmann, Traude Dierdorf, Bernhard Müller und Klaus Schneeberger.

Funktionsmäßig hat er eigentlich fast alles durch: Gemeinderat, Sportstadtrat, Klubobmann, Wohnungsstadtrat, erster Vizebürgermeister sowie seit vielen Jahren Vorsitzender der Sektion 4 in der Josefstadt. Derzeit ist der ÖBB-Angestellte – nach jahrelanger Pause – wieder Klubobmann, sowie Stadtrat für Ehrungen. Den genauen Zeitpunkt seines Rücktritts hat der 56-Jährige noch nicht festgelegt, „ich will eine geordnete Übergabe meiner Funktionen, das ist mir wichtig.“

Bis zur nächsten Gemeinderatssitzung im Februar – da geht‘s immerhin um das Budget – wird er auf alle Fälle noch im politischen Sattel sitzen, „das lass ich mir doch nicht entgehen“, meint er schmunzelnd.