Erstellt am 21. Februar 2016, 09:35

Vater und Tochter (11) am Schneeberg abgestürzt. Ein 47-jähriger ukrainischer Staatsbürger stieg am Vormittag des 20.02.2016 mit seiner 11-jährigen Tochter zum "Almröserlhaus" am Schneeberg auf.

Der »Gebirgsvereinssteig« auf die Wohe Wand bei Grünbach am Schneeberg gilt als besonders schwierig. Für ungeübte oder Möchtegern-Alpinisten ist die Begehung nicht ratsam. Besonders dann, wenn auch die Ausrüstung nicht stimmt. Foto: Bergrettung  |  NOEN, Bergrettung
Von dort aus setzten sie ihren Aufstieg über den Fadensteig weiter fort. Beide waren mit entsprechender Wanderausrüstung, jedoch ohne jegliche Sicherungsmittel bzw Steigeisen ausgestattet.

Auf dem Fadensteig herrschten winterliche Bedingungen (Schneeauflage und teilweise vereist). Beim anschließenden Abstieg über den Fadensteig wollte sie gegen 16:10 Uhr die vereiste und mit einem Stahlseil gesicherte Querung in ca 1500 m, im Gemeindegebiet von Gutenstein, Bezirk Wr. Neustadt, überwinden.

Über Steilrinne gestürzt

Das Mädchen rutschte jedoch im Bereich dieser Querung aus. Ihr Vater versuchte sie noch aufzufangen. Daraufhin stürzten sie beide über die Steilrinne, die teilweise felsdurchsetzt ist, ca 100 m und 200 m ab. Der Mann zog sich einen offenen Bruch des linken Unterschenkels und das Mädchen eine Platzwunde am Kopf zu und klagte des Weiteren über Schmerzen im Oberkörper. Das Mädchen konnte mit dem Handy die Bergrettung verständigen.

Aufgrund der Windverhältnisse war es jedoch dem Notarzthubschrauber nicht möglich, die Verletzten zu bergen. In weiterer Folge wurde durch die Bergretter und der Alpinpolizei eine terrestrische Bergung durchgeführt. Vater und Tochter, wurden im KH Wr. Neustadt in stationäre Behandlung genommen.