Erstellt am 12. Januar 2016, 05:03

Wer übernimmt Pub?. Am derzeitigen Standort soll zwar wieder ein Lokal aufsperren, in welcher Form ist momentan aber noch nicht geklärt.

 |  NOEN, Mathias Schranz

Wird das Clumsy's wieder aufsperren? Diese Frage beschäftigt die Partyszene, viele Gerüchte machen derzeit die Runde. Allerdings wird es so schnell nicht gehen. „Der Masseverwalter muss jetzt einmal seine Arbeit machen, danach sehen wir weiter“, so Haus-Besitzer Josef Panis, der übrigens auch Hauptgläubiger ist. Geht es nach ihm, soll es an der Adresse auch in Zukunft ein Lokal geben.

Er sei jedenfalls daran interessiert, dass das Lokal nicht von „irgendwem“ geführt werde. „Es muss schon in die Szene der Herrengasse passen, das ist mir wichtig.“ Ernsthafte Gespräche mit Interessenten hätte es bisher aber nicht gegeben.

Absage von Pauer-Rüel und Jürgen Uhl

Nicht „irgendwer“ ist etwa der erfahrene Gastronom Friedl Pauer-Rüel, der sich vor Jahren für das Clumsy’s interessierte. Er wollte das Lokal nach dem Brand gemeinsam mit Trixi Giefing führen, dazu kam es dann allerdings doch nicht. Auf NÖN-Anfrage erteilt er dem Clumsy’s jetzt eine Absage: „Das ist für mich kein Thema mehr, um das Pub ist es aber wirklich sehr schade.“ Interesse am Clumsys wird auch dem direkten Nachbarn „2Raum“ nachgesagt, so könnte neben den kommenden Umbaumaßnahmen auch ein größerer Platzwunsch mitschwingen.

Doch Jürgen Uhl äußerte sich energisch dagegen: „Nein. Am Clumsys ist nichts angedacht.“ Zu einem überraschenden Ergebnis kam es auf nön.at. Dort stimmten 71 Prozent der User dagegen, dass das Kult-Pub wieder aufsperrt. Nur 29 Prozent der User sind dafür, dass das Herrengassen-Urgestein wieder die Pforten öffnet.