Wiener Neustadt

Erstellt am 30. Januar 2018, 15:18

von Mathias Schranz

Antrag: Grüne fordern Landbauer-Rücktritt. Die Grünen werden bei der Gemeinderatssitzung am Dienstagnachmittag im Wiener Neustädter Rathaus einen Dringlichkeitsantrag einbringen: Sie fordern die Absetzung von FPÖ-Stadtrat Udo Landbauer, der wegen seiner „Liederbuch-Affäre“ in die Schlagzeilen gekommen war.

Wiener Neustadts Grüne um Tanja Windbüchler-Souschill (li.) fordern den Rücktritt von FPÖ-Mann Udo Landbauer (re.).  |  Baldauf, APA/Robert Jäger, Collage NÖN

„Die nationale und internationale Empörung über die, zurzeit ruhendgestellte, Mitgliedschaft von Udo Landbauer bei der Burschenschaft Germania zu Wiener Neustadt ist derart groß und mehr als nachvollziehbar. Für Wiener Neustadt ist Udo Landbauer in seiner Funktion als Stadtrat für Sicherheit, Jugend und Sport nicht mehr tragbar“, so die Grüne Stadtparteichefin und Gemeinderätin Tanja Windbüchler-Souschill.

Die Grüne fordert den Gemeinderat heute auf  1. jegliche Glorifizierung des NS-Regimes mitsamt dessen Ausformungen und die Verharmlosung des Holocaust klar zu verurteilen, 2. die strafrechtliche und vereinsrechtliche Verfolgung betreffend der Burschenschaft Germania zu Wiener Neustadt und deren aktiven und ehemaligen Mitgliedern zu empfehlen sowie 3. den Bürgermeister der Stadt sehr nahezulegen, moralischen und politischen Schaden von Wiener Neustadt abzuwenden und entsprechende Vorkehrungen für eine Ablöse des Stadtrates für Sicherheit, Jugend und Sport zu treffen.