Wiener Neustadt

Erstellt am 01. Dezember 2016, 04:54

von Mathias Schranz

Award gewonnen: Preis für Krebs-Blog. Die Wiener Neustädterin Claudia Altmann-Pospischek schreibt auf Facebook regelmäßig über ihre Brustkrebs-Erkrankung. Jetzt bekam sie den „myAID Award“ verliehen.

Nelly Baumann (Laudatorin), Manfred Baumann (Fotograf und Laudator), Claudia Altmann-Pospischek, Amira El Sayed (Schauspielerin), Uwe Kröger (Musicalstar und Moderator des Balls).  |  zVg

Seit dem 1. Juli schreibt sie: Von der Angst, dass der Krebs wieder kommen könnte. Wie ihr Umfeld mit der Erkrankung umgeht. Warum es wichtig ist, zur Vorsorgeuntersuchung zu gehen. Und noch viel mehr. Jetzt hat die Wiener Neustädterin Claudia Altmann-Pos pischek, sie kämpft gegen den Brustkrebs, einen Preis für ihren Krebs-Blog bekommen.

Die Organisation „Dancer against Cancer“ zeichnete sie mit dem „myAID Award NÖ 2016“ aus. „Ich bin angerufen worden, dass ich ausgewählt worden bin. Ich bin sprachlos und immens glücklich, damit habe ich nicht gerechnet, das kam völlig überraschend“, sagt die Bloggerin im Gespräch mit der NÖN.

"So viele positiven Reaktionen habe ich nicht erwartet"

Mittlerweile hat die Autorin über 1.500 „Likes“ für ihre facebook-Seite: „Am Anfang habe ich geglaubt, dass ich so 30 bis 40 Likes bekomme, weil facebook ja doch eher eine Spaßplattform ist. Den großen Zustrom und die vielen positiven Reaktionen habe ich wirklich nicht erwartet.“

Mit ihrem Blog will die Wiener Neustädterin nicht nur ihre Leidensgeschichte erzählen, sondern auch eine Plattform für andere an Krebs erkrankte Menschen und deren Angehörige bieten. Und darauf hinweisen, wie wichtig es ist, zur Mammographie zu gehen.

„Für mich ist es ein Erfolg, wenn sich das Thema in den Köpfen der Menschen verankert“, so Claudia Altmann-Pospischek. Wer der Bloggerin auf ihrer Seite folgen möchte: www.facebook.com/claudiascancerchallenge