Wiener Neustadt

Erstellt am 04. April 2017, 02:28

von Mathias Schranz

Debatte: SPÖ will UVZ-Öffnung. SPÖ will Jugendzentrum wieder öffnen und Jugendbeauftragten einsetzen. FPÖ kontert: Neues Jugendkonzept ist in Arbeit.

Hier im UVZ war das Jugendzentrum untergebracht.  |  zVg

SPÖ-Stadtrat Wolfgang Scharmitzer verlangt eine Wiedereröffnung des Jugendzentrums UVZ in der Ungargasse sowie die Wiedereinsetzung des Jugendbeaufragten. „Hier hat die Stadtregierung – wie so oft – einen Schritt in die komplett falsche Richtung gesetzt und wider besseren Wissens reine Willkürakte getätigt“, meint Scharmitzer.

Laut einer aktuellen Studie spiele neben der Jugendarbeit in Vereinen auch die offene Jugendarbeit außerhalb fester Strukturen eine Rolle – eben Jugendzentren oder zumindest eigene Räume, sagt der SPÖ-Stadtrat. FPÖ-Jugendstadtrat Udo Landbauer kontert der Kritik: Die SPÖ springe offensichtlich wieder auf fahrende Züge auf.

„Anscheinend hat man bei einem der seltenen Rathausbesuche aufgeschnappt, dass gerade ein völlig neues Beteiligungskonzept für Jugendliche ausgearbeitet wird, das zu gegebener Zeit auch präsentiert wird. Im Gegensatz zur SPÖ-Jugendpolitik ist es mir ein vorrangiges Anliegen, allen Jugendlichen eine Plattform zu bieten und nicht nur der Parteijugend.“

Umfrage beendet

  • Soll Jugendzentrum UVZ wieder aufsperren?