Update am 30. Juni 2016, 18:26

von Mathias Schranz

Einbrecher bei „Metro“. Kriminelle waren in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag im Großhandelsunternehmen „Metro“ zwischen Neunkirchen und Wiener Neustadt am Werk.

Metro

Gegen 3 Uhr Früh drangen Unbekannte Täter über einen Notausgang in das Gebäude ein. Dort schlugen die Einbrecher mit einem Vorschlaghammer Glasvitrinen ein und stahlen eine Reihe von Elektrogeräten - insbesondere auf Mobiltelefone hatten sie es abgesehen.

Die genaue Schadenssumme ist noch unbekannt, der Vorschlaghammer wurde zurückgelassen. Eine Alarmfahndung der Polizei blieb erfolglos .

Von Einbrechern heimgesucht wurde in der Nacht auf Donnerstag auch die Volksschule Hausmening (Bezirk Amstetten). Die Täter erbeuteten laut Polizei das Münzgeld aus einem Getränkeautomaten, den sie geknackt hatten, und einen Laptop.