Update am 30. Juni 2016, 18:26

von Mathias Schranz

Einbrecher bei „Metro“. Kriminelle waren in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag im Großhandelsunternehmen „Metro“ zwischen Neunkirchen und Wiener Neustadt am Werk.

Metro

Gegen 3 Uhr Früh drangen Unbekannte Täter über einen Notausgang in das Gebäude ein. Dort schlugen die Einbrecher mit einem Vorschlaghammer Glasvitrinen ein und stahlen eine Reihe von Elektrogeräten - insbesondere auf Mobiltelefone hatten sie es abgesehen.

Die genaue Schadenssumme ist noch unbekannt, der Vorschlaghammer wurde zurückgelassen. Eine Alarmfahndung der Polizei blieb erfolglos .

Von Einbrechern heimgesucht wurde in der Nacht auf Donnerstag auch die

(Bezirk Amstetten). Die Täter erbeuteten laut Polizei das Münzgeld aus einem Getränkeautomaten, den sie geknackt hatten, und einen Laptop.