Wiener Neustadt

Erstellt am 11. Oktober 2016, 05:38

von Mathias Schranz

Hallenbad Aqua Nova: Stadt kontert Kritik. Zu kaltes Wasser, teure Eintrittspreise, Platzmangel im Sportschwimmbecken. Allerdings zeigt NÖN-Umfrage auch: Besucher gehen gern ins Hallenbad.

Das Aqua Nova: Auf Facebook gab es in der Vorwoche Kritik, aber auch Lob, vor allem für die Saunalandschaft. Bei einer Umfrage auf nön.at, „Gehen Sie gerne ins Hallenbad?“ stimmten 79,12 Prozent mit „Ja“, 20,88 Prozent mit „Nein“. Insgesamt wurden 1.748 Stimmen abgegeben.  |  NOEN, Baldauf

Hohe Wellen hat der Bericht der NÖN über den Besucherrückgang im Hallenbad Aqua Nova geschlagen. Auf Facebook machten viele Badbesucher ihrem Ärger Luft. Kritisiert wurden vor allem die zu kalte Wassertemperatur, aber auch Außentemperatur.

„Bei der Rutsche oben glaubst, du bist in der Antarktis“ oder „Wennst aus’m Wasser kommst hol’n di‘ die Eisbär’n“ waren etwa die Kommentare. Kritisiert wurden aber auch mangelnde Hygiene und zu wenig Platz im Sportschwimmbecken („Leider zwei Drittel der Becken für Vereine gesperrt, somit geht’s im restlichen Teil zu wie auf der Südosttangente“), aber auch Eintrittspreise oder fehlende Busanbindungen am Sonntag.

Die NÖN fragte bei der Stadt nach:

Wie viel Grad hat das Wasser in den Becken bzw. die Luft im Aqua Nova? Hat sich das in den letzten Jahren geändert?
Das Sportbecken hat 26 Grad, das Erlebnisbecken circa 31 Grad beim Babyschwimmen circa 32 Grad, Whirlpool und Kinderbecken haben 36 Grad. Die Lufttemperatur liegt mindestens 2 Grad über Beckentemperatur, im Erlebnisbereich auch noch mehr. Bis vor 2013 (vor dem Energiecontracting) gab es ein Problem mit der Heizung/Lüftung, wodurch es teilweise zu kalt in der Halle war. Außerdem gab es Probleme mit der Fernwärmeversorgung. Beides wurde jedoch behoben und gehört seit 2014 der Vergangenheit an.

Wie sind die Schwimmzeiten für die Sportbahnen geregelt?
Hier gibt es einen Bahnenbelegungsplan, der ausgehängt und auf der Homepage ersichtlich ist. Es müssen sogar Schulen und Vereine abgewiesen werden, da keine freien Kapazitäten mehr zur Verfügung stehen. Der Spagat zwischen wichtiger Sporteinrichtung und Hallenbad ist eine Herausforderung, das ist allen klar.

Wie oft wird im Hallenbad gereinigt?
Es gibt eine tägliche Grundreinigung in den Morgenstunden und nach Badeschluss. Dazu kommt die laufende Unterhaltsreinigung. Bei der regelmäßigen Einschau durch die Behörden gibt es immer die besten Beurteilungen, was die Sauberkeit betrifft. Ein gelungenes Beispiel war auch der diesjährige „Summersplash“ Anfang September. Nachdem bis in die frühen Morgenstunden rund 1.600 Besucher in der Aqua Nova waren, gab es am darauffolgenden Tag, an dem sofort wieder Normalbetrieb geherrscht hat, keinerlei Beschwerden der Gäste bezüglich der Sauberkeit im Hallenbad. Es wird auch bei der jährlichen Einschau durch die Behörde immer wieder attestiert, dass es ein sehr ordentlich geführtes Bad ist.

Werden bezüglich der Preisgestaltung Überlegungen angestellt?
Es wird permanent evaluiert und – wenn notwendig – auch reagiert. Deshalb gibt es immer auch Überlegungen hinsichtlich der Preisgestaltung. Bei aller Kritik an den Preisen muss aber festgehalten werden, dass die Aqua Nova weiterhin weit unter den Preisen einer Therme liegt.

Wie sieht es mit einer Busverbindung am Sonntag aus?
Es ist richtig, dass es bislang am Sonntag keine Busverbindung von der Stadt in die Aqua Nova gibt, weil diese auch vom Verkehrsverbund nicht mitfinanziert worden sind. Der wnsks-Verkehrsbetrieb prüft aber bereits, welche Lösungen hier möglich sind.