Erstellt am 06. Mai 2016, 14:46

von Freiwillige Feuerwehr

Wiener Neustadt: Klein-Lkw stürzte um. Zu einem Verkehrsunfall auf der Südautobahn in Fahrtrichtung Wien kurz vor der Abfahrt Wöllersdorf wurde die Feuerwehr Wiener Neustadt kurz nach Mittag am 6. Mai gerufen.

 |  NOEN, Presseteam der Feuerwehr Wiener Neustadt
Der Fahrer eines Klein-Lkws verlor aus noch ungeklärter Ursache die Herrschaft über sein Fahrzeug, kreuzte die Autobahn von der dritten Fahrspur kommend im spitzen Winkel und geriet auf die Böschung. Durch die Wucht des Aufpralls kippte das Fahrzeug um und kam auf der Seite zum Liegen. 
 
Nachfolgende Pkw-Lenker blieben stehen, um dem Fahrer zu helfen und die Rettungskräfte zu alarmieren. Die Feuerwehr Wiener Neustadt sicherte die Unfallstelle sowie die Zufahrt zur Autobahn von der Raststation kommend ab. Mit der Seilwinde des schweren Rüstfahrzeuges wurde der Klein-Lkw wieder aufgestellt und von der Autobahn verbracht. 

Fahrspuren gesperrt - erheblicher Stau 

Für die Dauer der Aufräumungsarbeiten musste die erste Spur für die gesamte Dauer der Aufräumarbeiten gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Staus, weil auch die zweite Spur gesperrt werden musste, um den Rückstau zur Raststation zu verkürzen. 
 
Der Fahrer wurde unbestimmten Grades verletzt und vom Team des Notarztwagens ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr Wiener Neustadt stand mit drei Fahrzeugen und zehn Mann eine Stunde lang im Einsatz.