Erstellt am 30. November 2016, 15:02

Militärgymnasiasten bei der Adventkranzsegnung . Traditionsgemäß gingen alle Militärgymnasiasten zur Adventkranzsegnung in die St. Georgs-Kathedrale. Sie hatten sich mit ihren Religionslehrern besonders darauf vorbereitet.

„Die Offenheit mit wachem Herzen, mit Hoffnung auf eine neue Welt durch seine Ankunft zu schauen, das schenke uns Gott“ wünschte der Prediger.

Den Gottesdienst gestaltete Dr. Marianna Komáromi mit ausgewählten Militärgymnasiasten, die Predigt hielt Militärsenior Mag. Michael Lattinger und die Segnung führte Militärsuperior MMag. Stefan Gugerel durch. Als besonders nette Geste wurden die geschenkten Adventskalender für alle Klassen am Ende des Gottesdienstes gesehen.

Drei "W" des Advents

In seiner Predigt ging der Senior auf die drei „W“ des Advents ein: „Wir warten zuerst, dass Christus wiederkommt und wissen nicht wann. Dies erfordert Geduld und hängt mit der Hoffnung auf eine neue Welt des Friedens und des Miteinanders zusammen.

Das zweite ‚W‘ ist das Wachen, das Wachsein ist nicht immer einfach, heißt aber auch nicht mit Scheuklappen durch die Welt zu gehen, weder gedankenlos noch gottvergessen zu sein, sondern die Augen aufzumachen und Verantwortung aufzunehmen für uns und andere Menschen.

Das dritte ‚W‘ ist Wollen. Das Bereitsein, das Offensein auch für das, was Jesus uns sagen möchte und das Wollen diese Botschaft in unserem Leben umzusetzen“.

Die Adventkränze wurde in das MilRG mitgenommen, die Kerzen werden nun ab und zu m Unterricht leuchten.