Erstellt am 27. Oktober 2015, 14:39

von NÖN Redaktion

ÖBB: Erneuerungsarbeiten auf der Pottendorferlinie. Zur Optimierung der Betriebsqualität werden von 27. Oktober bis 13. November Erneuerungsarbeiten auf der Pottendorferlinie durchgeführt.

 |  NOEN, ÖBB/Christian Zenger
Die ÖBB ersuchen um Verständnis, dass es zu einem Anstieg des Geräuschpegels kommen kann. Für den Zugverkehr sind durch die Maßnahmen keine Behinderungen zu erwarten. Lediglich in Wr. Neustadt ist in der Haltestelle Civitas Nova der Bahnsteig 1 von 30.10. bis 13.11. gesperrt, alle Züge verkehren von Bahnsteig 2, und die Esienbahnkreuzung Badener Straße (nächst Lagerhaus) in Wr. Neustadt muss ebenfalls von 30. Oktober, 8:20 Uhr, bis 13. November, 17:00 Uhr, gesperrt werden.

Maßnahmen sichern Qualität der Schieneninfrastruktur

Von 27. Oktober bis 13. November werden zwischen Gramatneusiedl und Wiener Neustadt Gleise erneuert, damit die erforderliche, sichere Gleislage und Funktionalität gegeben und in weiterer Folge ein sicherer und pünktlicher Zugbetrieb gewährleistet bleiben. Dabei werden die bestehenden Gleise und das Schotterbett abgetragen bevor ein Neuaufbau der Gleiskörpers und des Gleisrostes erfolgen kann. Im Zuge der Arbeiten werden ca. 8.000 Tonnen Schotter verarbeitet und 8.500 Meter Gleis sowie 7.250 Schwellen erneuert. Zum Einsatz kommen sowohl Maschinen, wie z.B. SUZ; MDZ, Stopfmaschine, Zweiwegebagger und Material-Förder-Silo als auch eine Rottenwarnsignalanlage. Um einen möglichst raschen Bauablauf sicher zu stellen und um die Arbeiten qualitativ hochwertigst auszuführen, finden diese teilweise auch in der Nacht statt.