Erstellt am 26. April 2016, 18:56

Wiener Neustädter FH-Citycampus wird deutlich größer. Paukenschlag in Wiener Neustadt. Nach dem gestern im Gemeinderat von der bunten Stadtregierung beschlossenen Innenstadt-Paket, wurde heute die nächste Maßnahme zur Belebung der Innenstadt bekannt gegeben

LAbg. Udo Landbauer, FH-Geschäftsführer Mag. (FH) Mag. Peter Erlacher, Aufsichtsratsvorsitzender-Stellvertreterin Mag. Martina Höllbacher, Aufsichtsratsvorsitzender Klubobmann Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger, Klubobmann Alfredo Rosenmaier  |  NOEN, FH Wr. Neustadt

Die geplante Erweiterung der Fachhochschule in der Innenstadt am Standort Karmeliterkirche wird deutlich größer sein, als ursprünglich konzipiert. Haben die Planungen bisher vorgesehen, dass 600 Studierende ihr Studium am neuen Citycampus absolvieren, wurde diese Zahl nun auf 1.400 erhöht. Darüber wurde der Aufsichtsrat der Fachhochschule heute informiert.
 
„Wir werden nicht nur Teile, sondern die gesamte Wirtschaftsfakultät in die Innenstadt verlegen. Die dadurch frei werdenden Flächen am jetzigen Standort können künftig wiederum von der Fern-FH genützt werden. Damit haben wir künftig permanent 1.400 Studierende im Herzen der Stadt. Parallel dazu wird das Projekt, die städtische Bücherei mit der Bibliothek der Fachhochschule in der Karmeliterkirche zusammenzuführen, konsequent weiterverfolgt“, informiert Aufsichtsratsvorsitzender Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger.
 
Die Stadt Wiener Neustadt und das Land Niederösterreich wurden über die Pläne von Seiten der Fachhochschule im Vorfeld der Aufsichtsratssitzung in Kenntnis gesetzt. Die Finanzierung, deren Details nun ausgearbeitet werden, ist gesichert. Die Größenordnung verändert sich für Stadt und Land nicht, da auf Rücklagen der Fachhochschule Wiener Neustadt zugegriffen werden kann. Der Architekt wurde damit beauftragt, die Pläne zu adaptieren und der Bau-Zeitplan bleibt wie vorgesehen: Baubeginn Sommer 2017, Studienbeginn im Herbst 2019.