Erstellt am 22. Mai 2017, 12:28

Ausstellung "Maria Theresia" eröffnet. Am Samstag, den 20. Mai 2017, fand im Stadtmuseum Wiener Neustadt die Eröffnung einer ganz besonderen Ausstellung statt: "Maria Theresia - Kaiserin und Powerfrau", eine Spurensuche anlässlich des 300. Geburtstages der Herrscherin.

v.l.n.r.: Kulturstadtrat Franz Piribauer, MSc, Mag. Sabine Schmitner, Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger, "Maria Theresia" Tanja Witzmann, Stadtmuseum-Direktorin Mag. Eveline Klein und Stadtarchiv-Leiter Dr. Gerhard Geissl.
 
 
 |  Stadt Wiener Neustadt/Pürer

Die Ausstellung im Foyer des Museums zeigt Dinge, die Maria Theresia mit Wiener Neustadt verbinden, etwa Bilder der Kadetten der Militärakademie oder der Burg vor und nach dem Umbau, diverse Orden sowie Löffel, die Kaiser Karl der Stadt 1728 geschenkt hat.

Bei der Ausstellungseröffnung am Samstag trat die Kaiserin sogar selbst auf - Schauspielerin Tanja Witzmann rezitierte im passenden Kostüm Reformen und Originalzitate Maria Theresias. Erklärungen dazu gab es von Stadtmuseum-Direktorin Mag. Eveline Klein sowie Dr. Gerhard Geissl und Mag. Sabine Schmitner vom Stadtarchiv Wiener Neustadt. Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger nahm die offizielle Eröffnung vor, für die musikalische Umrahmung sorgte das Streichquartett der Josef Matthias Hauer-Musikschule.

Die Ausstellung eröffnete den Museumsfrühling Niederösterreich, der heuer unter dem Motto "Spurensuche. Mut zur Verantwortung" stand, und ist bis 30. Juli im Stadtmuseum zu sehen.