Wiener Neustadt

Erstellt am 20. März 2017, 13:59

Generalsanierung der Fußgängerzone in der letzen Phase. Die Generalsanierung der Fußgängerzone Herzog Leopold-Straße in der Wiener Neustädter Innenstadt geht in ihre letzte Phase.

Gaben den Startschuss zur Oberflächengestaltung der neuen Fußgängerzone Herzog Leopold-Straße: Michael Reis (Lang und Menhofer), Stadtrat Franz Dinhobl, Bürgermeister Klaus Schneeberger, Stadtbaudirektor Manfred Korzil, Peter Steiner (Lang und Menhofer) und Günter Rohmeis (Technischer Gruppenleiter Lang und Menhofer)
 
 |  Stadt Wiener Neustadt/Weller

Nachdem im Herbst 2016 die Einbauten wie Kanal und Wasser erneuert wurden und nach Weihnachten die EVN die Fernwärmeleitungen verlegte, steht nun die Gestaltung der Oberfläche auf dem Programm.

Die Pläne dazu lieferte das Wiener Neustädter Architekturbüro "Presoly Schweighofer Architektur", das als Sieger aus einem Wettbewerb hervorging. Einen Vorgeschmack auf die fertige Oberfläche kann man sich seit dieser Woche in der Friedrichgasse (einer Seitengasse der Fußgängerzone) holen, wo die Pflasterungen bereits abgeschlossen sind.

Die Fertigstellung für die neu gestaltete Herzog Leopold-Straße erfolgt bis August dieses Jahres.

Die Arbeiten liegen voll im Zeitplan

Bürgermeister Klaus Schneeberger zieht eine zufriedene Zwischenbilanz: "Die Arbeiten liegen voll im Zeitplan, das ist bei einem Projekt dieser Größenordnung keine Selbstverständlichkeit. Ich bedanke mich bei allen beteiligten Firmen und Abteilungen des Rathauses genauso wie bei den betroffenen Unternehmerinnen und Unternehmern.

Ihre Geduld und Ihr Verständnis sind bislang vorbildhaft und tragen ebenfalls zu einer positiven Abwicklung der Bauarbeiten bei. Wir alle können uns auf eine tolle, neue Fußgängerzone ab dem Sommer freuen."

Die Gesamtkosten des Projekts betragen rund 3 Millionen Euro.

Nach der Herzog Leopold-Straße wird übrigens ab Herbst 2017 auch die Wiener Straße, die dritte innerstädtische Fußgängerzone, generalsaniert.