Erstellt am 01. April 2017, 11:14

von APA Red

Erhöhtes Wald- und Flurbrandrisiko durch Trockenheit. Anhaltende Trockenheit nach dem ungewöhnlich niederschlagsarmen März führt zu erhöhtem Wald- und Flurbrandrisiko, warnte am Samstag die FF Wiener Neustadt.

Die Feuerwehr war am Freitag im Einsatz.  |  Einsatzdoku.at/Rauscher, Sämann, Putz, Leitner

Die Florianis wiesen darauf hin, nachdem am Freitagnachmittag auf dem Flugfeld West 15 Hektar Wiese abgebrannt waren. Das Feuer war während einer Gefechtsübung ausgebrochen ( wir hatten berichtet, siehe hier und unten).

Bundesheersprecher Roman Rauter zufolge war ein Angriff simuliert worden. Im Zuge dessen seien auch pyrotechnische Mittel verwendet worden. Dabei sei es zu Funkenflug gekommen, der wegen der Trockenheit den Brand ausgelöst habe, sagte Rauter laut ORF NÖ.

Bei den Löscharbeiten waren mehr als 100 Mann von acht Feuerwehren aufgeboten. Zeuge des Einsatzes wurde einer Aussendung der FF Wiener Neustadt zufolge auch Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ). Der Ressortchef war in der Flugfeldkaserne bei einem Spatenstich für den Bau eines neuen Gebäudes für das Jagdkommando zu Gast.