Erstellt am 23. Januar 2016, 13:06

von Mathias Schranz

Welpen bei minus 12 Grad ausgesetzt. Tierdrama bei eisiger Kälte: In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden vor dem Wiener Neustädter Tierschutzhaus sieben Hundewelpen in einem Pappkarton ausgesetzt. Bei Temperaturen von minus 12 Grad für die Tiere nicht ungefährlich.

 |  NOEN, privat
"Zum Glück kommt unser Personal am Samstag zeitig ins Tierschutzhaus, die Welpen hatten nicht einmal eine Decke im Karton. Bei den Temperaturen wird es schnell kritisch", sagt Tierschutzhaus-Leiterin Renate Wolfger.

Sie glaubt, dass die Tiere von einer Rettungsaktion aus dem Ostblock stammen. Die Tiere werden jetzt aufgepäppelt und ärztlich betreut, was für das Heim mit hohen Kosten verbunden ist.