Erstellt am 08. September 2015, 05:22

von Andreas Kössl

150.000 Liter Wasser wurden geliefert. Freiwillige Feuerwehr Wirts fast täglich unterwegs. 120.000 Liter Wasser auf Almgebiet Atschreith gebracht.

31 Mal rückte die FF Wirts mit dem 4.000 Liter fassenden Tanklöschfahrzeug nach Atschreith aus, um die Tiere dort mit Wasser zu versorgen.  |  NOEN, FF Wirts

Der heiße und extrem trockene Sommer forderte heuer die Kameraden von der Freiwilligen Feuerwehr Wirts. Fast täglich mussten die Feuerwehrleute ausrücken, um Wasser zu liefern.

„Insgesamt haben wir im heurigen Sommer bereits mehr als 150.000 Liter Wasser zugestellt“, berichtet Kommandant Peter Buder. „Das ist so viel wie noch nie zuvor.“

Tiere auf Almen mussten versorgt werden

Neben privaten Haushalten, wo der Brunnen versiegt war, war es vor allem das rund 900 Meter hoch gelegene Almgebiet Atschreith, wohin die Florianis der Feuerwehr Wirts das Wasser bringen mussten. Rund 150 Kühe sowie 17 Pferde galt es in dem Weidegebiet mit Wasser zu versorgen, wobei eine Milchkuh auf der Weide pro Tag in etwa 40 Liter Wasser benötige, manchmal auch mehr.

Dies hänge von der Trockenheit des Grases ab, heißt es seitens der Feuerwehr Wirts. Bis zum 31. August wurde die FF Wirts 31 Mal zum Wassertransport nach Atschreith herangezogen. Insgesamt 120.000 Liter Wasser wurden mit dem 4.000 Liter fassenden Tanklöschfahrzeug zu den Wasserbassins beim Rabenstadel und der „Locken“ gebracht, mit welchen die Tiere im Almgebiet versorgt werden.