Allhartsberg

Erstellt am 08. April 2017, 03:02

von Heribert Hudler

Goldener Ring für Heigl. Johann Heigl, Hermann Bruckschwaiger und Caroline Pflügl schieden aus dem Gemeinderat aus. Sie wurden geehrt.

Bürgermeister Anton Kasser begrüßte die neu angelobten Gemeinderäte Michael Ehebruster (ÖVP), Martin Edermayer (ÖVP) und Franz Atschreiter (SPÖ) im Team.  |  NOEN

Die Mandatare Johann Heigl, Hermann Bruckschwaiger und Caroline Pflügl schieden nun aus dem Gemeinderat aus. Bei der Gemeinderatssitzung am vergangenen Dienstag wurden sie als Anerkennung für ihre Tätigkeit von der Marktgemeinde Allhartsberg ausgezeichnet.

Seit 24. Februar 2015 war Caroline Pflügl für die ÖVP im Gemeinderat tätig. Sie ist ausgebildete Kommunalmanagerin und hatte das Gewerbe- und Tourismusressort über. Für die zwei Jahre im Gemeinderat gab es Dank und Anerkennung und eine Urkunde.

Hermann Bruckschwaiger war seit 2. Mai 2000 für die SPÖ im Gemeinderat vertreten. Er war Obmann des Prüfungsausschusses und in den Ausschüssen Umwelt, Kultur, Hauptschul-Gemeinde und Soziales tätig. Weiters war er Kassaprüfer beim Musikschulverband sowie Vertreter der Marktgemeinde Allhartsberg bei der Eisenstraße und danach der Moststraße. Bruckschwaiger bekam die Ehrennadel der Marktgemeinde Allhartsberg in Silber.

22 Jahre war Johann Heigl für die ÖVP im Gemeinderat tätig. Er wurde am 6. April 1995 angelobt. Seit damals ist auch Anton Kasser als Bürgermeister im Amt. Von den zahlreichen Ressorts, die Heigl im Gemeinderat inne hatte, lag ihm der Umweltausschuss am meisten am Herzen.

„Der Ehrenring ist eine Auszeichnung, die an jene Bürger verliehen wird, die sich in besonderem Maße für das Wohl der Marktgemeinde Allhartsberg verdient gemacht haben“Anton Kasser

Er war es, der als Erster in der Marktgemeinde eine Photovoltaikanlage und ein Elektroauto hatte. 2005 wurde Heigl als Vizebürgermeister angelobt und 2015 als geschäftsführender Gemeinderat. Seit damals leitete er das Umweltressort. Für sein Engagement gab es den Goldenen Ehrenring. „Der Ehrenring ist eine Auszeichnung, die an jene Bürger verliehen wird, die sich in besonderem Maße für das Wohl der Marktgemeinde Allhartsberg verdient gemacht haben“, sagte Bürgermeister Kasser in seiner Festansprache.

„Als Gemeindemandatar muss man Hilfestellung bieten, wenn es erforderlich ist, man muss offen für Neues sein und sich immer wieder zugunsten des Gemeinwohls einsetzen.“

Als neue Mandatare wurden Michael Ehebruster (ÖVP), Martin Edermayer (ÖVP) und Franz Atschreiter (SPÖ) angelobt. Gemeinderat Leopold Kromoser (ÖVP) übernahm den freigewordenen Sitz im Gemeindevorstand.

Heribert Hudler