Erstellt am 04. November 2015, 05:57

von Andreas Kössl

57 Arbeitslose mehr als im Oktober 2014. Ältere und weniger qualifizierte Arbeitnehmer sowie Akademiker vermehrt von Arbeitslosigkeit betroffen.

528 Personen waren Ende Oktober im AMS-Bezirk Waidhofen ohne Job - 57 mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Für AMS-Leiterin Ingeborg Bukovsek hat das mehrere Gründe.  |  NOEN, Foto: Kössl

Die Arbeitslosenquote betrug 4,4 Prozent. Damit blieb die Quote im Vergleich zum Vormonat konstant. Auch Ende September lag sie im Bezirk Waidhofen bei 4,4 Prozent.

Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet man Ende Oktober im Bezirk Waidhofen jedoch um 57 arbeitslose Personen mehr. „Das ist doch eine große Steigerung“, sagt AMS-Bezirksstellenleiterin Ingeborg Bukovsek, weist aber darauf hin, dass sich trotz steigender Arbeitslosigkeit auch die Beschäftigungszahlen erhöht haben, da sich am Arbeitsmarkt mehr Personen als noch vor einem Jahr befinden.

Der Grund dafür liege im gestiegenen Pensionsalter ebenso wie in der Ostöffnung und der wachsenden Zahl der Asylberechtigten, erklärt Bukovsek.

Qualifikation als Schlüssel zu Job

Von den 57 Arbeitslosen, die es Ende Oktober im Vergleich zum Vorjahr im Bezirk Waidhofen mehr gab, sind 33 Frauen und 24 Männer. Während die Anzahl der Arbeitslosen bei den unter 25-Jährigen sank (minus 8) stieg die Anzahl der 25- bis 50-Jährigen (plus 33) und die Zahl der Über-50-Jährigen (plus 32) an.

Auch der Anteil an Ausländern (plus 13) und Akademikern (plus 11) stieg an. Generell sei es für ältere Arbeitnehmer schwieriger, einen neuen Job zu finden, sagt Bukovsek. Ebenso schwierig zu vermitteln seien ältere Akademiker. Doch auch die Zahl der arbeitslosen Arbeitnehmer, die lediglich über einen Pflichtschulabschluss verfügen, stieg an. „Einerseits steigt die Arbeitslosigkeit, andererseits herrscht Facharbeitermangel“, sagt Bukovsek.

„Qualifikation ist deshalb alles, lebenslanges Lernen ist zentral“, so die AMS-Leiterin. Dabei sei Selbstverantwortung sowohl beim Arbeitnehmer als auch beim Arbeitgeber gefragt. Beide Seiten müssten darauf schauen, die notwendigen Qualifikationen zu erwerben, damit man den aktuellen Erfordernissen nachkommen könne.

Arbeitsmarktdaten Oktober 2015

AMS-Bezirksstelle Waidhofen:

• Vorgemerkte Arbeitslose:
Gesamt 528
Frauen 266
Männer 262
Unter-25-jährige 96
25-bis-50-jährige 268
Über-50-jährige  164
Ausländer 77
In Schulungen des AMS 179

• Veränderung zu 2014:
Gesamt +12,1 %
Frauen +14,2 %
Männer +10,1 %
Unter-25-jährige -7,7 %
25-bis-50-jährige +14 %
Über-50-jährige   +24,2 %
Ausländer +20,3 %
In Schulungen des AMS +11,2 %

• Dynamik:
Arbeitslos geworden  212
Arbeitslosigkeit beendet 233

• Veränderung zu 2014:
Arbeitslos geworden  +17,8 %
Arbeitslosigkeit beendet +18,3 %

• Stellen- und Lehrstellen:
Offene Stellen:
Sofort verfügbar 55
Nicht sofort verfügbar  44
Lehrstellensuchende 15
Offene Lehrstellen 28

• Arbeitslosenquote 2015:
Gesamt 4,4 %

• Arbeitslosenquote Vormonat:
Gesamt 4,4 %