Erstellt am 25. Mai 2016, 05:24

von Andreas Kössl

Bauernbund: Regionale Produkte. Bauernbund-Funktionäre mit Kampagne „Da schau’n wir drauf“ am Waidhofner Wochenmarkt unterwegs.

Gerhard Tatzberger, Klaus Hirner, Anton Kasser, Andrea Leichtfried, Leopoldine Hirtenlehner, Mario Wührer und Johann Hintsteiner plädieren dafür, heimische Produkte aus regionaler Landwirtschaft zu kaufen.  |  NOEN, Foto: Kössl

Die Wertschätzung gegenüber der Bauernschaft zu heben und den Konsumenten zum Kauf regionaler Produkte zu animieren ist das Ziel der aktuellen Kampagne des NÖ Bauenbundes, die unter dem Titel „Da schau’n wir drauf“ firmiert.

Um dafür die Werbetrommel zu rühren, waren die Vertreter des Bauernbund-Teilbezirks Waidhofen, angeführt von Obmann Anton Kasser, Landeskammerrat Mario Wührer, Kammerobmann Klaus Hirner, Kammerobmann-Stellvertreter Gerhard Tatzberger und Bezirksbäuerin Leopoldine Hirtenlehner, am Freitagvormittag am Waidhofner Wochenmarkt unterwegs. Die Bauernbund-Funktionäre verteilten dabei Papiersackerl mit Infos über die Kampagne an die Anbieter, in welchen diese ihre Produkte an die Kunden weitergeben konnten.

Die derzeitige Preissituation in der Landwirtschaft, speziell bei der Milch, bringe die Bauern in arge Bedrängnis, sagt Kasser. „Wir wissen nicht, wie das weitergeht, wenn unsere Bauern einerseits mit den höchsten Standards produzieren, auf der Konsumentenseite aber nur der billigste Preis zählt.“ Bei der jetzigen Kampagne gehe es um Bewusstseinsbildung, so Wührer. „Wir wollen dem Konsumenten aufzeigen, wie wichtig es ist, regionale Produkte zu kaufen.“