Waidhofen an der Ybbs

Erstellt am 02. Dezember 2016, 05:25

von Andreas Kössl

3,2 Mio. Investitionen 2017. UWG und WVP geben Ausblick auf große Projekte im kommenden Jahr. Sporthalle, neue Gehsteige, Brückensanierungen und Wasserversorgungsprojekte am Plan.

Das Budget stehe auf äußerst soliden Beinen, sagt Bürgermeister Werner Krammer.  |  NOEN, Magistrat

Am Montag, 19. Dezember, steht das Budget für das Jahr 2017 im Waidhofner Gemeinderat zur Beschlussfassung an. Kommendes Jahr werde in Waidhofen wieder kräftig investiert – vor allem in die Sicherheit. Die Versorgungssicherheit an Infrastruktur stehe ebenso ganz oben am Plan wie die Verkehrssicherheit, heißt es in einer gemeinsamen Aussendung von WVP und UWG. „Investitionen zur Instandhaltung und dem Ausbau unserer Infrastruktur sind unumgänglich für unsere Stadt. Nur so können wir unsere Lebensqualität in allen Bereichen sichern“, sagt Stadtrat Fritz Rechberger von der UWG.

Neue Fahrzeuge für die Feuerwehr schlagen da ebenso zu Buche wie der geplante Neubau der Sporthalle, Aufschließungen, Brücken-, Kavernen- und Pflastersanierungsmaßnahmen sowie Maßnahmen für die Verkehrs- und Wasserversorgungssicherheit .

„Die Waidhofner sollen wissen, was hinter den Zahlen steht“, so Bürgermeister Werner Krammer (WVP) und Stadtrat Rechberger und geben einen kurzen Überblick. Rund 3,2 Mio. Euro sind an Investitionen im außerordentlichen Haushalt für 2017 vorgesehen. Zum Vergleich: 2016 waren es 4,9 Mio. Euro, wobei hier Großprojekte, wie die Sanierung und Neugestaltung der Wiener Straße, zu Buche geschlagen haben.

„Um alle angesprochenen Maßnahmen realisieren zu können, ist ein gemeinsamer Beschluss des Voranschlags sowie des mittelfristigen Finanzplans notwendig“, sagt Krammer. „Ich zähle auf die Vernunft aller Fraktionen, keine parteipolitischen Spiele auf Kosten der Waidhofner auszutragen.“ Das Budget stehe auf äußerst soliden Beinen. Mit der Umsetzung der genannten Projekte solle in aller Sachlichkeit jeder übereinstimmen können.

Investitionen 2017

Investitionsbeitrag für den Ankauf von Tanklöschfahrzeugen für die Feuerwehren Windhag und St. Leonhard/Walde

Erste Kosten für Neubau der Sporthalle (mehrjähriges Projekt)

Asphaltierung der Zufahrt zu den Brunningergründen und Aufschließung der Diemingergründe in St. Georgen/Klaus

Gehsteigerneuerung in der Wiener Straße 9a bis zur Zufahrt Unter der Burg im Zuge der Kreisverkehrsanierung durch das Land Gehsteigerrichtung auf der Zell beim Gasthaus Lewald

Mehrere Brückensanierungs- bzw. -instandhaltungsmaßnahmen sowie Instandhaltungsmaßnahmen beim Innenstadtpflaster

Kavernensanierung beim Gasthaus Kerschbaumer, diverse Ufersanierungen und Wildbachverbauungen (Hofermühle, Sonnleitnergraben II, Kleinpirrach), 250.000 Euro für Güterwege

Installation von Straßenbeleuchtungen

653.000 Euro für Wasserversorgung im gesamten Gemeindegebiet, 217.000 Euro für Abwasserbeseitigung