Erstellt am 20. Mai 2016, 06:04

von Leo Lugmayr

Crowdfunding für 2050. Fünf Studenten organisieren unter dem Motto "Mission: Wirtschaft 2050" Vorträge. Nun unterstützt sie ein Crowdfunding-Projekt. Gertrude Tumpel-Gugerell ist Auftaktrednerin.

Bürgermeister Werner Krammer (2.v.l.) schnitt nicht nur symbolisch die rote Eröffnungsschleife für das Crowdfunding-Projekt zu »Wirtschaft 2050« durch - er investierte auch als Erster bei Manuel Teufl, Manuel Wurzer und Ben Raffezeder (v.l.).  |  NOEN, Leo Lugmayr

Ein mutiges Projekt – das suggerierte nicht nur der Rittersaal des Waidhofner Rothschildschlosses als Location für die Kick-off-Veranstaltung – hoben drei Maturanten der HAK Waidhofen aus der Taufe. Die drei Schüler setzten dort den Auftakt für ein Crowd funding-Projekt, das die Initiative „Mission: Wirtschaft 2050“ unterstützt.

„Wirtschaft 2050“ entstand aus dem Maturaprojekt der HAK-Absolventen Jürgen Tatzreiter, Jakob Stockinger, Raphael Kössl, Anton Pichler und Hermann Hackl, die Prominenz aus der Wirtschaft zu Vorträgen ins Rothschildschloss luden. Der Erfolg beflügelte die fünf nunmehrigen Unistudenten zur Gründung eines Vereins, der die Idee weitertrug.

Höchste Prominenz in der Stadt

Mit Wirtschaftsforscher Stephan Schulmeister, Vizekanzler Reinhold Mitterlehner, Arbeiterkammerpräsident Erich Foglar und dem ehemaligen EU-Landwirtschaftskommissar Franz Fischler holte man höchste Prominenz in die Stadt.

Weitere Referenten waren Autor Christian Felber, der Wirtschaftsrebell Heini Staudinger, Informatikprofessor Franz Josef Rademacher, Sonnentorgeschäftsführer Johannes Gutmann sowie Globalisierungskritiker Klaus Werner Lobo. „Wir sehen in dem Projekt eine Chance, für die Menschen über Parteigrenzen hinweg verschiedene Perspektiven und Gestaltungsmöglichkeiten des wirtschaftlichen Miteinanders zu diskutieren und zu einer guten Wirtschaft für alle im Jahr 2050 beizutragen“, sagt Jürgen Tatzreiter.

Start der Vortragsreihe am 5. September

Für den kommenden Herbst steht nun das Programm fest. Den Auftakt am 5. September macht die internationale Finanzexpertin Gertrude Tumpel-Gugerell. Sie war nicht nur Vizegouverneurin der Österreichischen Nationalbank, sondern auch acht Jahre im Direktorium der Europäischen Zentralbank. „Als Insiderin der europäischen Geldpolitik wird sie ihre Perspektiven zur Zukunft unserer Gemeinschaftswährung und der EU präsentieren sowie auf die Finanz- und Weltwirtschaftskrise eingehen“, sagt Anton Pichler.

Am 19. September ist dann die 37-jährige Sina Trinkwalder aus Augsburg im Kristallsaal zu Gast. Diese produziert in Deutschland Kleidung aus regionalen Rohstoffen und schreibt damit auch noch schwarze Zahlen. Als dritter Gastredner wird der Berliner Autor und Journalist Fabian Scheidler am 3. Oktober über die strukturellen Ursachen der globalen ökologischen und sozialen Krisen sprechen.

1.500 Euro Werbekapital soll aufgestelllt werden

Da das Marketing für die Veranstaltungen nicht nur Zeit, Arbeit und Engagement, sondern auch Geld verschlingt, haben sich die drei angehenden HAK-Maturanten Manuel Teufl aus Hollenstein, Manuel Wurzer aus Böhlerwerk und Ben Raffezeder aus Allhartsberg einem Crowdfunding-Projekt verschrieben, das bis 18. Juni 1.500 Euro Werbekapital aufstellen will.

Als Drehscheibe für Investitionen konnte die Crowdfunding-Plattform „wemakeit“ gewonnen werden, die am Montag mit 185 Euro von vier Investoren bereits zwölf Prozent des angestrebten Betrags auf ihrer Homepage aufwies. „Wir betreuen in der Folge die Veranstaltungen und beteiligen uns an der Planung für 2017“, sagt Wurzer.

Bürgermeister Werner Krammer investierte beim Kick-off im Rittersaal bereits als einer der Ersten – gemeinsam mit Eisenstraße-Obmann Andreas Hanger und Eisenstraße-Geschäftsführer Stefan Hackl – Geld in die Idee der Maturanten, das er im Falle des Nichtzustandekommens der Gesamtsumme aber wieder retour bekommt.

x  |  NOEN, Leo Lugmayr