Erstellt am 31. Oktober 2015, 12:27

Desaster bei Dinner. Die Volksbühne bringt einen Klamauk in der Version von Michael Niavarani in der Regie von Uschi Nocchieri auf die Bühne.

Friedrich Rechberger, Ludwig Hauser, Otmar Pils (stehend, v.l.), Barbara Lueger, Alexandra Wagner und Karin Komatz (sitzen, v.l.) sorgen für ein turbulentes Abendessen.  |  NOEN, Franz Waldhaeusl

Die Waidhofner Volksbühne riskiert etwas: Das Klamaukstück "Das (perfekte) Desaster Dinner"von Marc Camoletti, das Kabarettist Michael Niavarani auf sich umgemünzt hat, inszenieren die Waidhofner Mimen in der Regie von Uschi Nocchieri.

"Es darf geschmunzelt werden"

Wer die Schauspieler kennt, weiß, dass das Stück für sechs Schauspieler dabei einen kraftvollen Angriff auf die Lachmuskeln bringen wird. „Das Publikum darf sich wirklich auf jede einzelne Vorstellung dieser Herbstproduktion freuen, nicht nur, weil es eine große Herausforderung für die Schauspieler ist, sich an Niavarani zu messen, sondern es ist ein pures Vergnügen für die Zuseher“, verrät Christian Almer von der Volksbühne.

"Eine witzig-spritzige Komödie"

Und darum geht es in dem Stück: Der verheiratete Lebemann Stefan freut sich auf ein aufregendes Wochenende mit seiner Geliebten Susanna. Alles ist bestens vorbereitet, denn seine Frau hat einen Besuch bei ihrer Mutter geplant. Das Catering nebst Köchin ist bestellt, damit er mit der neuen Flamme, einem Model, ihren Geburtstag feiern kann, und sein bester Freund wurde als Alibi dazu eingeladen. Als Stefans Frau allerdings ihre Reise zur Mutter kurzfristig absagt, nimmt das Desaster seinen Lauf. Wahrheit oder Lüge, Sein oder Schein – in jedem Fall sind Spannung und Vergnügen bis zum Schluss garantiert.

Aufführungen: Freitag, 13.11., Donnerstag, 19.11., Freitag, 20.11., Samstag, 21.11., Mittwoch, 25.11., Freitag, 27. 11., und Samstag, 28.11., jeweils um 20 Uhr im Plenkersaal Waidhofen

Eintritt: 19 Euro, Pensionisten/Studenten: 17 Euro, Kinder: 9 Euro

Kartenvorverkauf: Tourismusbüro Waidhofen 07442/511255 oder Ö-Ticket 01/96096, www.oeticket.com und per E-Mail tickets@wy-volksbuehne.at