Waidhofen an der Ybbs

Erstellt am 01. Dezember 2016, 05:35

von Christa Hochpöchler

Neue Leiterin für AMS Waidhofen. Ingeborg Bukovsek verabschiedet sich nach 37 Jahren in Pension. Anita Prüller übernimmt Geschäftsstellenleitung.

Landesgeschäftsführer Karl Fakler bedankte sich bei der scheidenden AMS-Leiterin Ingeborg Bukovsek (l.) und überreichte Anita Prüller (r.) das Ernennungsdekret zur Geschäftsstellenleiterin.  |  NOEN, Hopö

37 Jahre war Ingeborg Bukovsek beim Arbeitsmarktservice (AMS) beschäftigt, 16 Jahre davon als Leiterin. „Das AMS war mein erster und mein letzter Dienstgeber, das ist schon relativ selten“, sagte die scheidende Leiterin in ihrer Abschiedsrede im Schloss an der Eisenstraße.

Ingeborg Bukovsek, die laut Landesgeschäftsführer Karl Fakler ihre Aufgaben mit entwaffnender Ehrlichkeit und mit charmanter Hartnäckigkeit erfüllt habe, hinterlässt eine gut geführte AMS-Geschäftsstelle.

Als Bukovsek 1979 in den Dienst des damaligen Arbeitsamtes Waidhofen trat, waren 163 Personen im Bezirk arbeitslos gemeldet. 30 Jahre später, im Jahr 2009, verzeichnete das AMS Waidhofen ein Rekordhoch von durchschnittlich 678 Jobsuchenden. „Das war eine große Herausforderung für das Team rund um Ingeborg Bukovsek“, berichtete ihr Chef Karl Fakler. Trotz dieser Mehrbelastung wurden ausgezeichnete Geschäftsergebnisse erzielt und das Waidhofner AMS wurde vom Vorstand des AMS als zweitbeste AMS-Geschäftsstelle in Österreich ausgezeichnet.

Die neue AMS-Leiterin Anita Prüller sprach in ihrer Antrittsrede über Ziele und Herausforderungen.  |  NOEN

In seiner Festrede stellte Karl Fakler auch die zukünftige Geschäftsstellenleiterin Anita Prüller vor, die seit 1983 beim AMS tätig ist. „Konsequenz und Engagement sowie ein hohes Verständnis für ihr Umfeld zeichnen Prüllers Arbeit aus“, so Karl Fakler über die neue Leiterin, die mit den Rahmenbedingungen am Mostviertler Arbeitsmarkt bestens vertraut sei.

„Für die Mehrheit der Jobsuchenden ist die Situation der Arbeitslosigkeit sehr belastend – sowohl finanziell als auch psychisch. Eine Integration in den Arbeitsprozess kann nur gemeinsam gelingen, indem wir Job- und Förderangebote bestmöglich nutzen und einsetzen“, sagte Anita Prüller bei ihrer Antrittsrede. Für die neue AMS-Leiterin ist eine gute Kooperation mit den regionalen Unternehmen eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg.

Während in NÖ aktuell die durchschnittliche Verweildauer in der Arbeitslosigkeit 148 Tage beträgt, beläuft sie sich in Waidhofen auf lediglich 86 Tage.