Erstellt am 19. Mai 2016, 07:34

von NÖN Redaktion

Florianiplakette für Altstadtchef Mair. Das Abschnittskommando Waidhofen-Stadt hielt Rückschau und ehrte verdiente Mitglieder. 419 Mitglieder aktiv.

Altbürgermeister Wolfgang Mair (l.) erhielt von Abschnittskommandant Josef Rauchegger und Stellvertreter Johann Neubauer (v.l.) die Florianiplakette überreicht.  |  NOEN, FF
Am Freitag wurde der Abschnittsfeuerwehrtag des Abschnitts Waidhofen-Stadt beim Windhagerwirt abgehalten. Abschnittsfeuerwehrkommandant Josef Rauchegger konnte dabei zahlreiche Ehrengäste begrüßen.

Höchste Zivilauszeichnung der Feuerwehr überreicht

Im Zuge des Feuerwehrtags wurde Altbürgermeister Wolfgang Mair mit der Florianiplakette die höchste Zivilauszeichnung der Feuerwehr überreicht. Zahlreiche Ernennungen und Ehrungen folgten.
Gregor Schmidt (Feuerwehr Waidhofen-Stadt) wurde zum Abschnittssachbearbeiter für Schadstoff und der Feuerwehrjugend und Ulrich Kromoser (Feuerwehr Zell) wurde zum Abschnittssachbearbeiter für Ausbildung ernannt. Zum stellvertretenden Leiter des Verwaltungsdiensts und zum Oberverwalter wurde Patrick Körner (Feuerwehr Wirts) befördert.

Markus Rumpl (Feuerwehr Waidhofen-Stadt) wurde mit dem Verdienstzeichen dritter Klasse in Bronze des NÖ Landesfeuerwehrverbands ausgezeichnet, Ernst Peter Rauchegger (Feuerwehr Zell), Gottfried Wagner und Johann Hintsteiner (beide Feuerwehr Windhag) sowie Anton Simmer (Feuerwehr St. Georgen/Klaus) wurden mit dem Verdienstzeichen zweiter Klasse in Silber beehrt. Das Große Verdienstabzeichen der Gemeinde Waidhofen in Gold erhielten Leopold Übellacker, Johann Haselsteiner und Herbert Aigner.

Mitglieder bekamen Ehrenzeichen überreicht

Das Ehrenzeichen für 25-jährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehr- und Rettungswesens bekamen Peter Fuchsluger, Peter Buder und Martin Harreither (alle Feuerwehr St. Leonhard/Walde). Für 40 Jahre verdienstvolle Tätigkeit wurden Manfred Hörlendsberger (Feuerwehr St. Georgen/Klaus), Josef Heindl und Erich Weiss (beide Feuerwehr Wirts) sowie Rudolf Resch (Feuerwehr Zell) mit dem Ehrenzeichen bedacht. Ehrenzeichen für 50-jährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehr- und Rettungswesens gingen an Wolfgang Lechner (Feuerwehr Waidhofen-Stadt) und Franz Fuchsluger (Feuerwehr Zell).

Insgesamt sind im Abschnitt Waidhofen-Stadt 338 Feuerwehrleute aktiv. Dazu kommen 59 Reservisten und 22 Jungflorianis. Im Vorjahr rückten die Mitglieder des Feuerwehrabschnitts Waidhofen-Stadt zu insgesamt 605 Einsätzen aus und 36.584 freiwillige Dienststunden wurden geleistet.