Erstellt am 10. März 2016, 10:44

von Andreas Kössl

Frankreich im Fokus. Schlosswirt wurde als einer von nur 13 heimischen Gastronomen auserkoren, für Kampagne „Good France“ zu kochen.

Schlosswirt Andreas Plappert vertieft bereits sein Wissen über die französische Küche.  |  NOEN, Kössl

Die französische Küche steht am 21. März rund um den Erdball im Zentrum. Im Rahmen der Aktion „Good France“ bereiten 1.000 Ausnahmeköche 1.000 verschiedene Menüs im Stile der französischen Küche zu und werden so die Gaumen ihrer Gäste verzaubern. Unter den 13 österreichischen Restaurants, die von einer internationalen Jury unter Star-koch Alain Ducasse auserwählt wurden, an der Aktion teilzunehmen, findet sich auch der Waidhofner Schlosswirt.

„Eine Dame von der französischen Botschaft, die vor einiger Zeit in Waidhofen genächtigt hat, war bei mir essen“, berichtet Schlosswirt Andreas Plappert. „Es dürfte ihr geschmeckt haben, denn sie hat mich nach dem Essen gefragt, ob ich nicht an der Aktion teilnehmen möchte.“ Der Gastronom wollte, und so werden am Montag, 21. März, auch in Waidhofen lukullische Gaumenfreuden aus der französischen Küche kredenzt.

Viele Richtlinien einzuhalten

Dabei gebe es bestimmte Richtlinien einzuhalten, so Plappert. Die französische Kochkultur solle mit landestypischen Produkten verknüpft werden, wobei auf regionale Produkte und eine gesunde Zubereitung zu achten sei. Die Speisenfolge besteht aus fünf Gängen. So werden zu Beginn Austern mit Champagner gereicht, während ein Waidhofner Nachtwächter über die Geschichte der Rothschilds erzählt. Eine französische Fischsuppe folgt. Als Hauptgang werden Wachtel und Taube serviert.

Französischer Käse, verfeinert mit heimischen Marmeladen und Chutneys, und eine Apfeltarte warten zum Abschluss. Zum Menü reicht und kommentiert Weinexperte Eric Bouton exquisite französische Tropfen.

„Wir sind ein traditionelles Wirtshaus mit multikulturellen Einflüssen“, sagt Plappert über seinen Bezug zur „French Cuisine“. „Dabei finden sich auch viele Einflüsse aus der französischen Küche.“ Das Dinner am 21. März wird aber ein ganz besonderes sein. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Schnell reservieren unter 07442/53657 lohnt sich also.