Gaflenz

Erstellt am 20. Juli 2016, 05:04

von Andreas Kössl

Mann blieb auf Zuggleisen stehen. Unbekannter stoppte herannahende Rudolfsbahn und ging dann weiter.

 |  NOEN, Symbolbild

Ein gefährlicher Zwischenfall ereignete sich am vergangenen Samstag, 16. Juli, im Gemeindegebiet von Gaflenz. Ein bislang unbekannter Mann querte um 14.19 Uhr gemeinsam mit einer Gruppe von drei Erwachsenen, zwei Jugendlichen und einem Kleinkind in einem Kinderwagen in Oberland den derzeit gesperrten Bahnübergang im Westen von Oberland, als sich die aus Richtung Gaflenz kommende Rudolfsbahn mit zirka 80 km/h näherte.

Obwohl sich der Zug rasch näherte, blieb der Mann auf den Gleisen stehen und signalisierte dem Zug mittels Handbewegung, er solle anhalten. Da der Mann trotz Warnzeichens des Zugführers auf den Gleisen stehen blieb, leitete der mit zirka 50 Personen besetzte Zug eine Schnellbremsung ein. Nur etwa einen Meter vom Mann entfernt kam der Zug zum Stillstand. Der Mann verließ daraufhin die Gleise und ging weiter. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Die Polizeiinspektion Weyer, 05/91334156, sucht nach Zeugen des Vorfalls.