Erstellt am 01. April 2016, 06:34

von Andreas Kössl

Gasthaus schließt Pforten. St. Georgen/Klaus hat vorerst kein Wirtshaus mehr. Wirtin Bernadette Weinberger hört auf. Gebäudebesitzer Herbert Mairhofer wird Immobilie verkaufen.

Die Besitzer Herbert und Christine Mairhofer bedankten sich bei Pächterin Bernadette Weinberger (Mitte) für ihre jahrelange Tätigkeit.  |  NOEN, Kössl

Seit August 2000 hat Bernadette Weinberger das Gasthaus Mostviertelblick in St. Georgen/Klaus betrieben. In gemütlicher Atmosphäre verwöhnte die Wirtin ihre Gäste dort 16 Jahre lang mit kühlen Getränken und bodenständiger Hausmannskost. Zahlreiche Geburtstage, Hochzeiten und Taufen wurden hier gefeiert, von Ausflüglern wurde das Wirtshaus wegen seiner Lage und dem damit verbundenen einzigartigen Fernblick ins Mostviertel geschätzt.

Mit Ende März schließt Bernadette Weinberger nach den Osterfeiertagen nun jedoch die Wirtshaustür. Das Inventar wurde im Rahmen eines Flohmarktes bereits verkauft.

Rückzug hat gesundheitliche Gründe

Der Rückzug erfolgt für die Wirtin schweren Herzens und hat gesundheitliche Gründe. „Das Gasthaus ist immer gut gelaufen“, sagt Weinberger. „Die Bevölkerung ist immer zu ihrem Wirtshaus gestanden. Ein herzlicher Dank allen meinen Gästen!“ Ob es künftig wieder ein Wirtshaus in St. Georgen/Klaus geben wird, steht derzeit noch in den Sternen. Eigentümer Herbert Mairhofer will die Immobilie jedenfalls verkaufen. „Ich habe das Wirtshaus vor 16 Jahren mit der Absicht gekauft, es selbst zu betreiben“, so Mairhofer, der auch die Eishalle und das Parkbad-Buffet in Waidhofen betreibt. „Dann haben sich die Dinge jedoch anders ergeben und ich war mit meinen anderen Betrieben ausgelastet, deshalb habe ich es verpachtet.“

Da die Wirtin nun aufhöre, sehe er keinen Grund mehr, das Gebäude zu behalten, sagt der Besitzer und betont, dass die Trennung im besten Einvernehmen erfolgt sei. „Natürlich wäre es schön, wenn es in St. Georgen/Klaus weiter ein Gasthaus gebe“, so Mairhofer. „Darauf habe ich aber keinen Einfluss.“