Erstellt am 28. September 2015, 12:14

von NÖN Redaktion

Neues Murenwarnsignal. Die Gemeinde Hollenstein, die Polizei, die Feuerwehr Hollenstein und der NÖ Straßendienst übten im Ortsteil Dornleiten die Alarmierung im Falle eines Murenabgangs.

Walter Holzknecht, Helmut Prüller, Thomas Löbersorg, Josef Mandl, Katrin Kaiserrainer, Ernst Hönickl, Manfred Gruber, Gerald Eslitzbichler und Wolfgang Kefer (v.l.) bei der Nachbesprechung.  |  NOEN, Markus Huebmer

Vorvergangene Woche probten die Gemeinde Hollenstein, die Feuerwehr, der NÖ Straßendienst und die Polizei die Alarmierung im Falle eines Murenabganges im Ortsteil Dornleiten.

Nach einem Murenereignis im Mai des Vorjahres war eine Alarmierungsroutine mit automatischer Ampelschaltung mit Signalton eingerichtet worden. Der Alarmierungsplan und die gesetzte Sofortmaßnahme funktionierten reibungslos. Die beteiligten Organe waren mit dem Verlauf der Übung zufrieden.

Details und Verbesserungen wurden in einer Nachbesprechung im Gasthaus Dornleiten zusammen mit den Anrainern diskutiert. Das Warnsignal wird nunmehr wöchentlich, zeitgleich mit dem Probealarm der Feuerwehrsirene, samstags zur Mittagszeit um 11.52 getestet. Das Lichtsignal der Ampel wird wöchentlich in der Nacht von Montag auf Dienstag um 3 Uhr erprobt. Weitere Informationen im Katastrophenfall sind bei der Gemeinde Hollenstein unter 07445/21833 oder bei der Freiwilligen Feuerwehr Hollenstein unter 07445/480 erhältlich.