Erstellt am 01. Juni 2016, 05:35

von Andreas Kössl

HTL wieder ganz vorne. HTL Waidhofen holte bei größtem österreichischen Schulwettbewerb Platz eins und drei. Slackline-Spanneinrichtung überzeugte Jury ebenso wie Rollstuhlantrieb.

Das Siegerteam der HTL Waidhofen: Jonathan Reisinger und Daniel Höllerer mit Direktor Harald Rebhandl und Bildungsministerin Sonja Hammerschmid (v.l.).  |  NOEN, Foto: VOGUS
Nach dem ersten Platz im Vorjahr holte die HTL Waidhofen beim größten österreichweiten Schulwettbewerb „Jugend Innovativ“ auch heuer wieder den Bundessieg in der Königsdisziplin „Engineering“.
Die beiden Automatisierungstechniker Jonathan Reisinger und Daniel Höllerer konnten die Jury mit ihrem Slackline-Tensioning-System beeindrucken.

Insgesamt nahmen 1.750 Schüler mit 550 Projekten am Wettbewerb teil. 30 schafften den Einzug ins Finale, gleich drei davon kamen von der HTL Waidhofen.

Mehr dazu finden Sie in der Printausgabe der Ybbstaler NÖN.