Erstellt am 14. September 2015, 14:54

40 Jahre Jagdhornverein. Windhager Jagdhornbläser feierten bei Festmesse vor der Hubertuskapelle Geburtstag.

Hermann Maderthaner, Landesjägermeister-Stellvertreter Rupert Gruber, Hans Wagner, Bezirksjägermeister Franz Hochholzer, Obmann Engelbert Wagner, Landeshornmeister Hans Haiden, Franz Stockinger und Franz Maderthaner freuten sich über die verdienten Jagdhornbläserabzeichen.  |  NOEN, Franz Wagner

Mit der Hubertusmesse wurde das Jubiläumsjahr des Windhager Jagdhornvereins am Sonntag abgeschlossen.Pater Franz Hörmann zelebrierte bei spätsommerlichem Kaiserwetter bei der Hubertuskapelle die Festmesse, die vom Amstettner Jägerchor mit jagdlich-sakralen Liedern umrahmt wurde. Die Zahl 40 stand im Mittelpunkt der Predigt von Pater Franz und stellte so manche Verbindung zu biblischen Ereignissen her.

Obmann Engelbert Wagner freute sich über die vielen Gäste und dankte seinen Jagdhornbläserkollegen für 40 Jahre gemeinsames Musizieren im Sinne des jagdlichen Brauchtums und der Jagdmusik in Windhag. Bürgermeister Werner Krammer lobte die musikalischen Leistungen in den letzten 40 Jahre, gratulierte zum Jubiläum und wünschte weiterhin viel Erfolg beim jagdlichen Musizieren.

Landesjägermeister-Stellvertreter Rupert Gruber, Landeshornmeister Hans Haiden und Bezirksjägermeister Franz Hochholzer überreichten die wohlverdienten Jagdhornbläserabzeichen für die 15, 25 und 40-jährige Mitgliedschaft beim Jagdhornverein Windhag. Die Windhager Dorfmusikanten, der Amstettner Jägerchor und die Windhager Alphornbläser umrahmten den Frühschoppen musikalisch.