Erstellt am 25. Januar 2016, 08:46

von NÖN Redaktion

Kein falschen Feuerwehrer unterwegs. Polizei dementiert Vorkommnisse, rät aber zur Vorsicht.

 |  NOEN, Bilderbox
Eine Meldung sorgt derzeit auf den Sozialen Medien im Internet für Aufregung. Im Zusammenhang mit Feuerbeschauen in Haushalten sollen Trickbetrüger ausländischer Herkunft unterwegs seien.

Diese würden sich Zutritt zu Häusern verschaffe, indem sie sich als Feuerwehrmänner, mit der Absicht die Rauchmelder kontrollieren zu wollen, ausgeben.

Nicht vorhandener Sachverhalt konstruiert

Tatsächlich gebe es zurzeit nirgends in Niederösterreich eine tatsächliche Anzeige über einen solchen Fall, heißt es seitens des Landespolizeikommandos NÖ. Es sei hier offensichtlich ein Sachverhalt konstruiert und in den Sozialen Netzwerken verbreitet worden, der bislang in Niederösterreich nicht stattgefunden habe.

Feuerwehrsprecher Franz Resperger betont, dass Feuerwehrmitglieder keine Rauchmelder kontrollieren. Wenn es Kontrollen in Haushalten gibt, dann im Rahmen der gesetzlich feuerpolizeilichen Beschau. Diese werde von der Gemeinde jedoch im Vorfeld angekündigt.

Die Polizei bittet verdächtige Wahrnehmungen sofort unter Notruf 133 mitzuteilen.