Ybbsitz

Erstellt am 09. April 2017, 02:40

von Leo Lugmayr

Soziale Vernetzung und gemeinsame Initiativen. Am 30. März trafen sich die Sozialgemeinderäte der zehn Gemeinden der Kleinregion Ybbstal zum Vernetzungstreffen.

Der Ybbsitzer Bürgermeister Josef Hofmarcher (7.v.l.) und die Hollensteiner Ortschefin Manuela Zebenholzer (Mitte), mit Sohn Benjamin am Arm, nahmen am Treffen der Sozialgemeinderäte der Kleinregion Ybbstal teil. Elisabeth Schasching (4.v.l.), Hannelore Wiesbauer (4.v.r.) und Martina Neuteufel (2.v.r.) führten durch das Haus des Lebens. Birgit Weichinger (l.) moderierte das Treffen.  |  NOEN, Lugmayr

Die Sozialgemeinderäte aus den zehn Gemeinden der Kleinregion Ybbstal, darunter auch die Hollensteiner Bürgermeisterin Manuela Zebenholzer und der Ybbsitzer Ortschef Josef Hofmarcher, trafen sich am 30. März erstmals in Ybbsitz, um sich zu vernetzen und gemeinsam Initiativen zu setzen.

Nach einer Führung durch das Haus des Lebens durch die Vereinsobfrau des Vereins Aktiv und glücklich in Ybbsitz leben (AGYL) Elisabeth Schasching und die Wohnkoordinatorinnen Martina Neuteufel sowie Hannelore Wiesbauer ging es in den Diskussionsprozess. Dabei wurde man sich darüber einig, dass weitere Kooperationen, vor allem im sozialen und gesundheitlichen Bereich, in der Kleinregion allen Beteiligten nur nützen können.

„Vor allem in den Bereichen Schule, Musikschulverband, Pflegehilfsorganisationen, Vereine sowie Freizeit und Sport liegen Potenziale für eine Zusammenarbeit“Birgit Weichinger

Besprochen wurde auch das Thema Glasfaser, da speziell in den Pilotgemeinden in den nächsten zwei Jahren das flächendeckende Glasfasernetz die Haushalte mit schnellem Internet versorgen wird. „Dieses neue Medium öffnet der jungen aber auch älteren Generation viele Nutzungsmöglichkeiten“, so Hofmarcher.

Die Sozialgemeinderäte der Kleinregion haben sich bereits einen Fahrplan für die nächsten Jahre zurechtgelegt. Geplant sind unter anderem Computerworkshops oder gemeinsame Ferienspielnachmittage mit Bildungseinrichtungen. Das nächste Treffen findet im Juni statt.