Erstellt am 20. April 2017, 03:00

von NÖN Redaktion

Küchenbrand: Hund blieb unverletzt. Großmutter und Kind entdeckten Feuer. Kippfenster rettet Tier.

Bilderbox.com, Erwin Wodicka

Aus bislang ungeklärter Ursache brach am vergangenen Donnerstagvormittag in der Küche eines Einfamilienhauses in Kleinreifling ein Brand aus. Dieser wurde erst gegen 12.45 Uhr von der achtjährigen Tochter entdeckt, als sie mit ihrer Großmutter von einem Ausflug nach Hause kam.

Der Frau gelang es bis zum Eintreffen der Feuerwehren, den Brand so weit unter Kontrolle zu halten, dass er sich nicht weiter ausbreitete. Glück hatte der Hund der Familie, der sich zum Brandzeitpunkt in der Küche befand. Da das Fenster gekippt war, überstand er den Brand ohne weiteren Schaden.